Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 17

Thema: Streckensperrung Finnentrop Sauerland

  1. #1
    Tripel-As
    Registriert seit
    13.03.2017
    Alter
    69
    Beiträge
    216
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Keine Angabe

    Streckensperrung Finnentrop Sauerland

    Ich habe gelesen, dass die Strecke "Hohe Lenscheid" L687 zwischen
    Finnentrop-Rönkhausen und Sundern-Wildewiese zwischen April und Oktober
    für Motorradfahrer gesperrt ist.
    Grund zu viele Motorrad Unfalle.

    Gruß
    Günter

  2. #2
    Haudegen
    Avatar von Olli/Lippstadt
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Lippstadt
    Alter
    61
    Beiträge
    677
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    Honda Goldwing 1800
    Lieblingsmotorrad
    GL 1800
    Zubehör
    Bisken wattan den anderen Mopeds.
    __________________________________________________ _________
    "Der Pensionär fährt viel und weit, warum auch nicht......er hat die Zeit !"

  3. #3
    Mentor
    Gast
    5 Tote in ZEHN Jahren als Grund der Sperrung?

    Anderenorts haben sich Motorradfahrer erfolgreich gegen Ausgrenzung und Sperrung gewehrt.

    Gruss Mentor

  4. #4
    Lebende Foren Legende
    Avatar von EFA
    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    Altkreis Lippstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    1.582
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2014)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Zubehör
    dies und das
    wenn sich die Biker und vor allem die hier im Fokus stehende engagierte Fraktion demnächst auf den verbleibenden Stecken tummeln (die ja auch nicht schlecht sind), verlagern sich die selbst verschuldeten Unfälle dorthin. Großartig ändern wird sich nichts, ausser das die Streckenkontrolle nun am WE / Feiertagen eine Strecke weniger zu kontrollieren hat. Oder stellen die sich auch ins Gebüsch, um PKW zu kontrollieren?
    Gruß
    efa

  5. #5
    Stammtisch Mod Avatar von Der Bernd
    Registriert seit
    17.08.2009
    Ort
    Hemer
    Alter
    58
    Beiträge
    2.292
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    VFR 800F
    Lieblingsmotorrad
    Weiße Lady
    Zubehör
    Navi TomTom Rider 550 Lenkererhöhung Tankrusack von Givi Shad Seitenkoffer
    Zitat Zitat von Mentor Beitrag anzeigen
    5 Tote in ZEHN Jahren als Grund der Sperrung?

    Anderenorts haben sich Motorradfahrer erfolgreich gegen Ausgrenzung und Sperrung gewehrt.

    Gruss Mentor
    Jeder Tote ist zuviel!!!!
    Streckensperrung ist aber nicht gerecht
    Nicht alle Biker über ein Kamm scheren.das ist falsch

    Gruß Bernd

  6. #6
    Administrator Avatar von dachi
    Registriert seit
    18.10.2008
    Ort
    59872 Meschede
    Alter
    48
    Beiträge
    4.628
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    Street Triple RS 2017
    Ist ja nur Einseitig (Berg hoch) gesperrt, Abwärts darf man doch noch runter schreddern
    Grüße

    Thomas & Gabi


  7. #7
    Doppel-As

    Registriert seit
    23.06.2019
    Ort
    Belm bei Osnabrück
    Alter
    56
    Beiträge
    144
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    BMW K1300S in Rot
    Lieblingsmotorrad
    Habe ich;)
    Zubehör
    MRA-Tourenscheibe m. Spoiler TomTom 550 Topsellerie-Sitzbank LSL Superbikelenker Hinterradabdeckung (Carbon) Bordsteckdose + USB Seitenkoffer LED-Blinker
    Zitat Zitat von Der Bernd Beitrag anzeigen
    Jeder Tote ist zuviel!!!!
    Streckensperrung ist aber nicht gerecht
    Nicht alle Biker über ein Kamm scheren.das ist falsch

    Gruß Bernd

    Moin Bernd

    Da hast Du völlig Recht Alles über einen Kamm scheren geht nicht - aber es gibt eben leider auch immer Kollegen, die es übertreiben und damit alle in Mitleidenschaft ziehen.

    DLzG, Ralf

  8. #8
    Stammtisch Mod Avatar von Der Bernd
    Registriert seit
    17.08.2009
    Ort
    Hemer
    Alter
    58
    Beiträge
    2.292
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    VFR 800F
    Lieblingsmotorrad
    Weiße Lady
    Zubehör
    Navi TomTom Rider 550 Lenkererhöhung Tankrusack von Givi Shad Seitenkoffer
    350 Tote in 20 Jahren....keine Sperrungen

    https://www.businessinsider.de/panor...ds-b12-2018-7/

    Gruß Bernd

  9. #9
    Lebende Foren Legende
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    55
    Beiträge
    1.876
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R
    Also rein numerisch ist das ja so:
    von Forstinning nach Pocking auf der B12/A94 sind's

    123 km
    350 Tote in
    20 Jahren

    Macht genau 350/123 Tote/km
    sind ungefähr 3 Tote pro km.
    In 20Jahren ist das passiert? Also genau (ungefähr 3) / (20 Jahre)
    bedeutet ganz grob: jedes siebte Jahr stirbt auf einem beliebigen Kilometer dieser Strecke einer.

    Halte dagegen, dass vor einigen Jahren ganz hier in der Gegend auf einem Streckenabschnitt von nur 300 m an einem einzigen Wochenende 5 Menschen tödlich verunglückt sind. Macht ungefähr 16 Tote pro km und weil ja ein Wochenende nur zwei Tage hat, das Jahr aber 365 sind das fast genau 16*180 Tote pro km und Jahr (i.e.2580 Tote pro km und Jahr). Und dann kommen die mit "der gefährlichsten Straße Deuttschlands", auf der nur alle sieben Jahren einer stirbt? Mann! Eine Sensation! (ja, ich weiß, damit macht man keine Späße, aber die Information hat mich irgendwie angesprochen und zum nachdenken angeregt ...)
    Mit einem Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie brilliant Du spielst, sie wird die Figuren umwerfen, auf's Spielbrett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. (in memoriam)

  10. #10
    Haudegen
    Avatar von Olli/Lippstadt
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Lippstadt
    Alter
    61
    Beiträge
    677
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    Honda Goldwing 1800
    Lieblingsmotorrad
    GL 1800
    Zubehör
    Bisken wattan den anderen Mopeds.
    Statistik dient meist dem, der sie erstellt, um damit seine Ziele zu unterfüttern. Deshalb der berühmte Spruch über Statistiken.

    Mich hat meine dienstliche Erfahrung gelehrt, dass immer der Mensch der Hauptfehler ist, egal, ob Tempolimit, verstärkte Kontrollen oder Fahrverbot indoktriniert wird. Meinen Glauben an sinnvolle Maßnahmen verlor ich endgültig, als die Polizeibehörde versuchten, sich mit Mitteln der freien Wirtschaft ihren Aufgaben zu widmen (Auswertung arbeitsrelevanter Zeiten, Personalanpassung ans Ergebnis). Polizeirelevante Ereignisse kann man aber nicht vorausberechnen, wie die Produktivität eines Dienstleisters oder herstellenden Betriebes.

    So kommt es, dass morgens in manchen Behörden nur ein einziger Streifenwagen unterwegs ist, wo früher mehr Polizei unterwegs war (Statistik sagt, vorwiegend nix los), ländliche Bereiche völlig vernachlässigt werden. Das von der Bevölkerung als "zurückgegangenes Sicherheitsgefühl" bezeichnete Manko dürfte auch an der mangelnden Polizeipräsenz liegen. Wer soll also an der besagten jetzt gesperrten Strecke effektiv und oft eingreifen, wenn das Personal dafür nicht gestemmt werden kann.

    Anders herum wird bei jedem politischen bedeutsamen Furz im Landtag zu einem "spektakulären" polizelichen Einzelfall ein unverhältnismässig dicker polizeiilicher Großaufstand angeordnet, weil die Großkopferten am grünen Tisch sich profilieren wollen, etwas getan zu haben. Da spielen der Aufwand und die Kosten im Sinne der Effektivität der Maßnahme keine Rolle mehr. Von unserem Verkehrsminister und seinem Mautdilemma fange ich besser nicht an .

    Bei der Sicherheit wird aus Kostengründen mit spitzen Bleistift gerechnet, denn die Länder/Kommunen sind klamm, aber wir leisten uns in diesem Land einen Bundestagspräsident mit 4 (!!!) höchstbezahlten Vertretern, dazu das personell grösste und teuerste Parlament aller Zeiten, da fragt niemand nach den Kosten.

    Ich halte übrigens "fast" jede Streckensperrung für eine Diskriminierung (ausser Brücken/Traglast usw.), ebenso zu verachten ist der rigorose Abbau von polizeilichen Planstellen. Mit genug Personal könnte man den beklagten Auswüchsen Herr werden, Umdenken und Änderung des Verhaltens geht nämlich nur über´s Portemonnaie oder Fahrverbot, aber ohne Soldaten kein Angriff, also nur Schilder und Streckensperrungen für´s gute Gewissen, etwas getan zu haben.

    Zu RAF-Zeiten, als die Politiker um ihren eigenen Arsch fürchten musste, wurde bis zum Abwinken eingestellt und jeder nötige Ausrüstungsgegenstand beschafft. Ich hatte zu diesen Zeiten meine Lehrjahre im grünen Frack in Frankfurt abgeleistet, war dauernd auf Demos auf´m Römer, an Startbahn West und in Biblis, dazu RAF-Kontrollen ohne Ende, Geld und Material war immer da. Aber zu den Zeiten standen die Bürger noch zu ihrem "Schutzmann", das das heute nicht mehr so ist, ist eine traurige Entwicklung, an der die Polizeiführung auch nicht unschuldig ist.

    Genug ausgekotzt, freue ich auf´s Frühstück in Menden am Sonntag.
    __________________________________________________ _________
    "Der Pensionär fährt viel und weit, warum auch nicht......er hat die Zeit !"

  11. #11
    Tripel-As
    Registriert seit
    13.03.2017
    Alter
    69
    Beiträge
    216
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Keine Angabe
    Zitat Zitat von Olli/Lippstadt Beitrag anzeigen
    Statistik dient meist dem, der sie erstellt, um damit seine Ziele zu unterfüttern. Deshalb der berühmte Spruch über Statistiken.

    Mich hat meine dienstliche Erfahrung gelehrt, dass immer der Mensch der Hauptfehler ist, egal, ob Tempolimit, verstärkte Kontrollen oder Fahrverbot indoktriniert wird. Meinen Glauben an sinnvolle Maßnahmen verlor ich endgültig, als die Polizeibehörde versuchten, sich mit Mitteln der freien Wirtschaft ihren Aufgaben zu widmen (Auswertung arbeitsrelevanter Zeiten, Personalanpassung ans Ergebnis). Polizeirelevante Ereignisse kann man aber nicht vorausberechnen, wie die Produktivität eines Dienstleisters oder herstellenden Betriebes.

    So kommt es, dass morgens in manchen Behörden nur ein einziger Streifenwagen unterwegs ist, wo früher mehr Polizei unterwegs war (Statistik sagt, vorwiegend nix los), ländliche Bereiche völlig vernachlässigt werden. Das von der Bevölkerung als "zurückgegangenes Sicherheitsgefühl" bezeichnete Manko dürfte auch an der mangelnden Polizeipräsenz liegen. Wer soll also an der besagten jetzt gesperrten Strecke effektiv und oft eingreifen, wenn das Personal dafür nicht gestemmt werden kann.

    Anders herum wird bei jedem politischen bedeutsamen Furz im Landtag zu einem "spektakulären" polizelichen Einzelfall ein unverhältnismässig dicker polizeiilicher Großaufstand angeordnet, weil die Großkopferten am grünen Tisch sich profilieren wollen, etwas getan zu haben. Da spielen der Aufwand und die Kosten im Sinne der Effektivität der Maßnahme keine Rolle mehr. Von unserem Verkehrsminister und seinem Mautdilemma fange ich besser nicht an .

    Bei der Sicherheit wird aus Kostengründen mit spitzen Bleistift gerechnet, denn die Länder/Kommunen sind klamm, aber wir leisten uns in diesem Land einen Bundestagspräsident mit 4 (!!!) höchstbezahlten Vertretern, dazu das personell grösste und teuerste Parlament aller Zeiten, da fragt niemand nach den Kosten.

    Ich halte übrigens "fast" jede Streckensperrung für eine Diskriminierung (ausser Brücken/Traglast usw.), ebenso zu verachten ist der rigorose Abbau von polizeilichen Planstellen. Mit genug Personal könnte man den beklagten Auswüchsen Herr werden, Umdenken und Änderung des Verhaltens geht nämlich nur über´s Portemonnaie oder Fahrverbot, aber ohne Soldaten kein Angriff, also nur Schilder und Streckensperrungen für´s gute Gewissen, etwas getan zu haben.

    Zu RAF-Zeiten, als die Politiker um ihren eigenen Arsch fürchten musste, wurde bis zum Abwinken eingestellt und jeder nötige Ausrüstungsgegenstand beschafft. Ich hatte zu diesen Zeiten meine Lehrjahre im grünen Frack in Frankfurt abgeleistet, war dauernd auf Demos auf´m Römer, an Startbahn West und in Biblis, dazu RAF-Kontrollen ohne Ende, Geld und Material war immer da. Aber zu den Zeiten standen die Bürger noch zu ihrem "Schutzmann", das das heute nicht mehr so ist, ist eine traurige Entwicklung, an der die Polizeiführung auch nicht unschuldig ist.

    Genug ausgekotzt, freue ich auf´s Frühstück in Menden am Sonntag.
    DAS STIMMT !!!!

  12. #12
    Lebende Foren Legende
    Avatar von EFA
    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    Altkreis Lippstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    1.582
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2014)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Zubehör
    dies und das
    Zitat Zitat von dachi Beitrag anzeigen
    Ist ja nur Einseitig (Berg hoch) gesperrt, Abwärts darf man doch noch runter schreddern
    Wenn dir dabei deine Sozia abhanden kommt, ist se weg, weil umkehren und einsammeln
    Gruß
    efa

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •