Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 25 bis 30 von 30

Thema: Bremsenentlüftungsgerät Druckluft

  1. #25
    Haudegen
    Avatar von Raser
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    613
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2007)
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Keine CBF
    Ktm 1290 super duke gt 2018
    Lieblingsmotorrad
    CB 1300
    Zubehör
    Scottoiler MRA Varioscreen Hinterradabdeckung Sturzpads Kolbenrückholfedern Hepco & Becker Koffersystem Bordsteckdose Wilbers Federbein Sitzbank von Top Sellerie Rücklichteinheit in LED von Riff
    Zitat Zitat von Panadist Beitrag anzeigen
    Wenn das einer täglich 2-3 mal machen muss mag sich so ein Gerät lohnen und auch komfortabler sein. In den vergangenen 4,5 Jahren hab ich 4 mal die Bremsflüssigkeit gewechselt und das ist bei der CBF doch vom Aufwand her recht überschaubar, da das CBS-System nur auf der Fußbremse wirkt.
    Meine Pan's waren da etwas anspruchsvoller, aber auch da war das manuell lösbar.
    Natürlich, jeder so wie er es am besten findet.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    Allzeit eine Knitterfreie Saison!!!

  2. #26
    Haudegen Avatar von Django
    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Engstingen
    Alter
    61
    Beiträge
    593
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2013)
    Farbe
    Sword Silver Metallic
    Lieblingsmotorrad
    meins
    Zubehör
    CLS Kettenöler Daytona Heizgriffe Pyramid Kotflügelverlängerung vorn Handprotektorn BBStorm (Barkbusters) Navi Zumo 660 Givi Motorbügel Givi Seitenkoffer EVO Tankring für SW-Motech Tankrucksack
    Zitat Zitat von Monty Burns Beitrag anzeigen
    Rechnen wir mal. Meine Dicke hat jetzt irgendwas mit 70.000 auf der Uhr. Wenn man mal grob überschlägt, kommt man auf Bremsbetätigungen im mittleren sechsstelligen Bereich. Und da sollen ein paar Pumphübe beim Entlüften irgendeinen Unterschied machen?
    Ja, genau da liegt das Problem. Bei normaler Betätigung wird der Bremshebel nicht weit gezogen weil er gleich Druck auf die Beläge aufbaut. Der Pumphub ist kurz, auf dem Kolben kann sich ein Ring aus Ablagerungen bilden.

    Beim Entlüften wird der Bremshebel dann weiter bis zum Anschlag (Lenker) durchgezogen. Der Hub geht über den Ablagerungsring hinweg und die Dichtlippe kann beschädigt werden. Dann ist die Bremspumpe auf einmal undicht.

    Hatte ich mal an meiner K...
    73 Django -- https://djangotours.wordpress.com -- Riding thru life on a motorcycle

  3. #27
    Haudegen
    Avatar von Raser
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    613
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2007)
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Keine CBF
    Ktm 1290 super duke gt 2018
    Lieblingsmotorrad
    CB 1300
    Zubehör
    Scottoiler MRA Varioscreen Hinterradabdeckung Sturzpads Kolbenrückholfedern Hepco & Becker Koffersystem Bordsteckdose Wilbers Federbein Sitzbank von Top Sellerie Rücklichteinheit in LED von Riff
    Zitat Zitat von Django Beitrag anzeigen
    Ja, genau da liegt das Problem. Bei normaler Betätigung wird der Bremshebel nicht weit gezogen weil er gleich Druck auf die Beläge aufbaut. Der Pumphub ist kurz, auf dem Kolben kann sich ein Ring aus Ablagerungen bilden.

    Beim Entlüften wird der Bremshebel dann weiter bis zum Anschlag (Lenker) durchgezogen. Der Hub geht über den Ablagerungsring hinweg und die Dichtlippe kann beschädigt werden. Dann ist die Bremspumpe auf einmal undicht.

    Hatte ich mal an meiner K...
    Na Endlich hält mal jemand zu mir
    Genau das meinte ich.
    Gruß Gerd

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    Allzeit eine Knitterfreie Saison!!!

  4. #28
    Lebende Foren Legende
    Avatar von Monty Burns
    Registriert seit
    30.06.2015
    Ort
    Elsdorf
    Alter
    54
    Beiträge
    1.550
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Highland Green Metallic
    Zubehör
    GIVI Schminkköfferchen (war beim Kauf dran), Garmin 340 LM, KOSO Heizgriffe, Jungbluth-Sitzbank, Ganganzeige von "Fireblade Chris", SW Motech Daypack, SW Motech Lenkerverlegung, Wilbers Fahrwerk, Voltmeter, HRA
    Zitat Zitat von Django Beitrag anzeigen
    Ja, genau da liegt das Problem. Bei normaler Betätigung wird der Bremshebel nicht weit gezogen weil er gleich Druck auf die Beläge aufbaut. Der Pumphub ist kurz, auf dem Kolben kann sich ein Ring aus Ablagerungen bilden.

    Beim Entlüften wird der Bremshebel dann weiter bis zum Anschlag (Lenker) durchgezogen. Der Hub geht über den Ablagerungsring hinweg und die Dichtlippe kann beschädigt werden. Dann ist die Bremspumpe auf einmal undicht.

    Hatte ich mal an meiner K...
    In 33 Jahren Selbstschrauberei an hydraulischen Bremsen diverser Moppeds nie erlebt. Woraus sollen denn diese Ablagerungen bestehen? Bremsflüssigkeit wird schlimmstenfalls pastös, aber nie hart. Zumindest ist mir nie irgendwas derartiges begegnet, auch an schlamperten Bremsen.
    Und wie legt Ihr denn Eure Bremsbeläge beim Wechsel nach dem Rückstellen der Kolben wieder an? Durch kleine Hübe im "gewohnten" Bereich?
    --
    Gruß Monty

    Dabei gewesen:
    Medelon 2016, 2017, 2018
    Bad Soden 2019


    1989-1990 Yamaha SR 500
    1990-2015 Kawasaki GT 550
    Seit 2015 Honda CBF 1000

  5. #29
    Tripel-As
    Avatar von Scootertourist
    Registriert seit
    13.05.2018
    Ort
    Dräsdn
    Alter
    37
    Beiträge
    222
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Keine Angabe
    Lieblingsmotorrad
    Puhhhh....
    Zubehör
    Lenker, Zwei Räder, Motor mit Getriebe, Sitzbank
    Ja..........

  6. #30
    Tripel-As
    Registriert seit
    04.05.2016
    Beiträge
    236
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2009)
    Farbe
    Keine Angabe
    Hi Monty,

    Zitat Zitat von Monty Burns Beitrag anzeigen
    In 33 Jahren Selbstschrauberei an hydraulischen Bremsen diverser Moppeds nie erlebt.
    Bei einem Moped habe ich das auch noch nicht erlebt, bei einem Auto aber schon. War mein erstes Auto, ein MB W123 mit jenseits der 200tkm. Hat mit neuem Geberzylinder dann noch weitere 180tkm abgespult, bis der Rost uns trennte.
    Ein Auto-Geberzylinder unterscheidet sich ja prinzipiell nicht von dem eines Motorrades also halte ich die Gefahr für gegeben. Die Gefahr ist vermutlich umso höher, je seltener der Bremshebel ganz durchgezogen wird.
    Trotzdem entlüfte ich manuell und ziehe den Bremshebel auch ganz durch...

    Gruß
    Arne

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •