Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Airbgawestenentwicklung

  1. #1
    Routinier

    Registriert seit
    09.09.2018
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    266
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Keine Angabe

    Airbgawestenentwicklung

    Airbagwesten gibt es jetzt ja schon ca. 10 Jahre Jahre zu Kaufen.
    Anfangs noch mit Reissleine, später mit Steuerelektronik am Motorrad, ausserdem erst nur für Rennfahrer in der Lederkombi eingearbeitet, später als eigenständiges Produkt.

    Ich hatte schon diverse Westen mal auf verschiedenen Veranstaltungen ausprobiert, war aber nie so wirklich überzeugt und habe deshalb auch nie eine gekauft.
    Heute habe ich folgendes Video entdeckt:



    Die (mir bekannte) erste komplett eigenständige Airbagweste:

    - CPU und Steuerungselektronik in der Weste intrigiert
    - Künstliche Intelligenz mit Situationsabhängiger Regelung
    - überall Tragbar (unter der Schutzkleidung, über der Schutzkleidung, ohne Schutzkleidung) --> mit Einschränkungen (siehe Bedienungsanleitung: https://dainese-share.thron.com/cont...06&pkey=dlcrnc )
    - "bezahlbarer" Preis (600€) --> nicht wie früher 1.000€+

    Ich bin da ganz ehrlich, nach meinem Motorradunfall 2018 (abbiegender PKW nahm mir die Vorfahrt), möchte ich mehr Schutz für mich haben und bin ernsthaft am überlegen mir dieses Teil zu kaufen.
    Was sagt Ihr den dazu?
    Geändert von Der_Ray (04.01.2020 um 23:56 Uhr)
    06/2007 - 10/2009 --> Kymco Agility 50
    11/2009 - 06/2012 --> Daelim Freewing S2 125 F.I.
    07/2012 - 05/2018 --> Honda CBF 600S [PC38]
    09/2018 - dato --> Honda CBF 1000 [SC58]

    "Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

  2. #2
    Foren As

    Registriert seit
    23.06.2019
    Ort
    Belm bei Osnabrück
    Alter
    56
    Beiträge
    93
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    BMW K1300S in Rot
    Lieblingsmotorrad
    Habe ich;)
    Zubehör
    MRA-Tourenscheibe m. Spoiler Garmin Navi 390 LM Topsellerie-Sitzbank LSL Superbikelenker Hinterradabdeckung (Carbon) Bordsteckdose + USB Seitenkoffer LED-Blinker MIVV-Sportauspuff
    Hi,

    cooler Hinweis

    In unserem Stammi hat auch ein Kollege vor knapp 2 Jahren einen Unfall (ebenfalls Vorfahrt durch PKW beim Linksabbiegen genommen) wahrscheinlich nur dank Airbag-Weste überlebt. Ein weitere Kollege fährt sie heute ebenfalls. Ist aber eine Variante, die nur durch "mechanische Verbindung zum Moped und Auslösung durch "Trennung" funktioniert"... Und alle zwei Jahre für ca. 200 EUR "gewartet" werden muss...

    Die vorgestellte "autonome Variante" klingt natürlich interessant:)

    Ich selbst habe mich bisher aufgrund der der "Unbequemlichkeit" bisheriger Westen noch nicht dazu durchringen können. Dazu kommen bei den bisherigen Modellen nicht nur die Anschaffungskosten - sondern auch noch die "Wartungen" - die bis zu 200 EUR zu Buche schlagen können (s.o.).

    Dazu wird hier nichts gesagt...

    Dennoch: ohne Komfortverlust und "bezahlbar" sowie "ausgereift": ich würde so ein Ding sofort anschaffen!

    DLzG, Ralf

  3. #3
    König
    Avatar von corry
    Registriert seit
    17.12.2015
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    920
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2015)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Keine CBF
    früher XJ600 (51J)
    Zubehör
    Dachträger & Anhängerkupplung, Lenkerkorb für gepflückte Blümchen
    Zitat Zitat von Der_Ray Beitrag anzeigen
    Ich bin da ganz ehrlich, nach meinem Motorradunfall 2018 (abbiegender PKW nahm mir die Vorfahrt), möchte ich mehr Schutz für mich haben und bin ernsthaft am überlegen mir dieses Teil zu kaufen.
    Was sagt Ihr den dazu?
    Wenn Du schon diverse Modelle anprobiert und angegrabbelt hast, würde ich es mit dieser doch erstmal genauso machen.
    Einen Dainese-Shop hast Du ja "vor der Haustüre" https://www.dainese.com/de/de/store/...re-berlin.html

    Letzten September habe ich mir diese hier https://www.helite.de/Turtle-Airbag-Weste_12 gekauft. Kostet das gleiche.

    Warum gerade diese?
    - simple und wartungsarme Technik erweckt bei mir mehr Vertrauen in die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit als hochmoderne Elektronik
    - erprobte Technik mit Langzeiterfahrungen
    - bei nem Moppedwechsel brauch ich nur nen Gurt von einem aufs andere Mopped *knoten*, bei verkabelten elektronischen Airbags ist das nicht ganz so trivial (okay, bei der Dainese braucht man nur den Pöppes umparken)
    - ohne Auslösung keine 1- oder 2-jährlichen Wartungsintervalle mit entsprechenden Kosten (bei der Dainese alle 3 Jahre laut Bedinungsanleitung)
    - unabhängig von externen Signalquellen (die Dainese zum Beispiel arbeitet mit GPS)
    - sehr große Schutzzone, rundumlaufender Airbag (auch seitlich) und langer Rückenschutz für die untere Wirbelsäule
    - gibts auch in Gelb (bin ich zwar eigentlich nicht so scharf drauf, aber wenn ich trotz aller *Unvernunft* des Motorradfahrens dann doch einem Funken Vernunft nachgebe und mir son Teil hole, dann auch direkt richtig und dementsprechend in gelb, denn über einer Airbagweste wäre ne zusätzliche *Gelbweste* Irrsinn)
    - ohne Batterie (ich kenn mich, ich vergess die zu laden)

    - "versehentliches" Auslösen kostet mich ca. 20,- Teuro (neue Gaskartusche) im Gegensatz zum Beispiel 249,- bei der Dainese, siehe hier ab 4:30



    Natürlich hat sie auch Nachteile gegenüber elektronisch gesteuerten Airbags:
    - Auslösung nur bei deutlicher Trennung vom Mopped (das schliesst einige Unfallsituationen aus, möglicherweise dadurch auch erst verspätete Auslösung)
    - ist selbst ohne *quietschgelb* optisch nicht so ansprechend bzw. unauffällig wie einige andere Modelle (mir wurscht, aber den einen oder anderen könnte sowas jucken)
    - fällt mir grad nicht ein ...


    Generell werden wohl alle Airbagsysteme neben ihren Vorteilen (Schutzwirkung) auch allgemeine Nachteile in unterschiedlichen Ausprägungen haben:
    - zusätzliches Gewicht (die Dinger sind doch deutlich spürbar)
    - schlechtere Belüftung (wo großflächig ein luftundurchlässiger Airbag herumlungert ist halt nix mit *luftdurchlässig*)
    - im Sommer vermutlich mehr Hitzestau in der Kombi (freue ich mich jetzt schon drauf)
    - Rucksäcke und sonstige Taschen mit Oberkörperriemen sind Tabu, oder zumindest nur eingeschränkt nutzbar (der Airbag darf beim Ausdehen nicht behindert werden)
    - und vor allem: eine 100%ige Schutzgarantie können auch Airbags nicht bieten. Zum Beispiel ist es meines Wissens nach ab ca 70 km/h bei einem frontalen Aufprall auf ein stehendes Hinderniss (Transporterseite, Traktor, usw.) ziemlich Schnuppe ob man son Airbag hat, man wird es statistisch nicht überleben.

    Ob solch ein Airbagsystem jemals ohne "Komfortverlust" realisierbar sein wird wage ich zu bezweifeln. Aktuell muss man den definitiv in Kauf nehmen, wobei das ja auch von jedem anders empfunden/bewertet wird.
    Tscha, und was "bezahlbar" sowie "ausgereift" bedeutet liegt wohl ebenfalls im jeweiligen Betrachterauge.

    Jedenfalls hört sich in solchen *Werbevideos* immer alles ganz toll an.
    Wenn man aber mal angrabbelt, anprobiert, die Hersteller mit Fragen *nervt*, sich einfach mal umfassend informiert, dann relativiert sich vieles. Aber wenigstens hat man dann ne Grundlage um für sich eine Entscheidung zu treffen.
    Geändert von corry (05.01.2020 um 09:26 Uhr)
    ... und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen."
    ... und ich lächelte und war froh
    ... und es kam schlimmer

  4. #4
    Kaiser
    Avatar von Monty Burns
    Registriert seit
    30.06.2015
    Ort
    Elsdorf
    Alter
    54
    Beiträge
    1.333
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Highland Green Metallic
    Zubehör
    GIVI Schminkköfferchen (war beim Kauf dran), Garmin 340 LM, KOSO Heizgriffe, Jungbluth-Sitzbank, Ganganzeige von "Fireblade Chris", SW Motech Daypack, SW Motech Lenkerverlegung, Wilbers Fahrwerk, Voltmeter, HRA
    Zitat Zitat von corry Beitrag anzeigen
    der Airbag darf beim Ausdehen nicht behindert werden
    Und eben da fängt meine Skepsis an. Wenn die Funktion schon durch das Tragen eines Rucksacks behindert wird, was ist denn wenn ich die Weste unter der Jacke/der Kombi trage und diese sehr eng anliegt - sei es durch Maßanfertigung oder durch eine Jacke, die man dank Plautze UND Airbagweste nur noch so gerade eben zukriegt - dann hat das Teil doch kaum ne Möglichkeit zu expandieren und drückt mir im Zweifelsfall eher den Oberkörper zusammen. Heisst im Zweifelsfall: Zum drunter tragen müsste auch noch ne neue Kombi oder Jacke her.

    Und wie ist das mit dem Tragen über der Jacke, wenn man mal stundenlang durch den Regen fährt? Ist das Teil (auch nach Jahren noch) so dicht, dass es der Technik nicht schadet?
    --
    Gruß Monty

    Dabei gewesen:
    Medelon 2016, 2017, 2018
    Bad Soden 2019


    1989-1990 Yamaha SR 500
    1990-2015 Kawasaki GT 550
    Seit 2015 Honda CBF 1000

  5. #5
    Routinier

    Registriert seit
    09.09.2018
    Ort
    Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    266
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Keine Angabe
    Zitat Zitat von Monty Burns Beitrag anzeigen
    Und eben da fängt meine Skepsis an. Wenn die Funktion schon durch das Tragen eines Rucksacks behindert wird, was ist denn wenn ich die Weste unter der Jacke/der Kombi trage und diese sehr eng anliegt - sei es durch Maßanfertigung oder durch eine Jacke, die man dank Plautze UND Airbagweste nur noch so gerade eben zukriegt - dann hat das Teil doch kaum ne Möglichkeit zu expandieren und drückt mir im Zweifelsfall eher den Oberkörper zusammen. Heisst im Zweifelsfall: Zum drunter tragen müsste auch noch ne neue Kombi oder Jacke her.

    Und wie ist das mit dem Tragen über der Jacke, wenn man mal stundenlang durch den Regen fährt? Ist das Teil (auch nach Jahren noch) so dicht, dass es der Technik nicht schadet?
    Du bringst meine Bedanken auf den Punkt!

    "Dainese" schreibt ausdrücklich, das man vor dem Kauf in die Bedinungsanleitung sehen soll und das habe ich gemacht, hier das wichtigste was mit aufgefallen ist:

    1) Wenn sich die Weste nicht richtig aufblasen kann (5cm nach vorne & 5cm nach hinten) kann es unter Umständen zu Lebensgefährlichen Verletzungen kommen und oder zu einer verminderten oder gar keinen Schutzwirkung

    2) Die Weste ist NICHT Wasserdicht und darf auch nicht Nass werden, was auch für nicht Wasserdichte Motorradkleidung gillt! (hier geht es dem Hersteller hauptsächlich um die Elektronik).

    3) Die Weste muss speziell gelagert werden und dabei müssen einige Punkte beachtet werden

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass diese Weste scheinbar keinen Schutz gegen das Überstrecken des Nackens hat (so wie z.B. die Airbagwesten von "Helite")

    Mein Zwischenfazit lautet also:


    - die Weste sollte wohl besser über der Schutzjacke getragen werden, solange es nicht regnet, regnet ist doch, muss "darüber eine Wasserdichte Kleidung getragen werden" (Zitat aus der Bedienungsanleitung) .
    06/2007 - 10/2009 --> Kymco Agility 50
    11/2009 - 06/2012 --> Daelim Freewing S2 125 F.I.
    07/2012 - 05/2018 --> Honda CBF 600S [PC38]
    09/2018 - dato --> Honda CBF 1000 [SC58]

    "Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

  6. #6
    König
    Avatar von corry
    Registriert seit
    17.12.2015
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    920
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2015)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Keine CBF
    früher XJ600 (51J)
    Zubehör
    Dachträger & Anhängerkupplung, Lenkerkorb für gepflückte Blümchen
    Zitat Zitat von Der_Ray Beitrag anzeigen
    2) Die Weste ist NICHT Wasserdicht und darf auch nicht Nass werden, was auch für nicht Wasserdichte Motorradkleidung gillt! (hier geht es dem Hersteller hauptsächlich um die Elektronik).

    - die Weste sollte wohl besser über der Schutzjacke getragen werden, solange es nicht regnet, regnet ist doch, muss "darüber eine Wasserdichte Kleidung getragen werden" (Zitat aus der Bedienungsanleitung) .
    In der Bedienungsanleitung steht, das man Regenkleidung darüber ziehen soll, wenn das Dingens in ein nicht wasserdichtes Kleidungsstück integriert ist.
    Im Produktvideo auf der Seite von Dainese wird mit "for all weatherconditions" geworben, und in einem der beiden Youtubevideos weiter oben sagt Mr Dainese die Weste sei wasserdicht.
    Alles in allem ist die Kundeninformation für mich sehr unglücklich und missverständlich gemacht. Aber genau deshalb darf man ja Hersteller mit Fragen *nerven*. Am besten per Mail, dann hat man was schriftliches.


    Dann die Sache mit dem *drüber-drunter*.
    Eine Motorradjacke ist Schutzkleidung, sie sollte also nicht gerade rumflattern. Okay, ein warmes Innenfutter und/oder ein Sweatshirt sollten noch drunter passen, aber ob das für den Airbag reicht? Spätestens wenn man sich warm anzieht dürfte die Weste nicht mehr mit unter die Jacke passen, und schon garnicht mehr genug Platz zum Ausdehnen haben, denn ansonsten wäre die Jacke eigentlich zu weit.
    Und so eine Airbagweste sollte ja möglichst auch nicht rumflattern. Okay, die Dainese hat Stretch und ich weiß nicht wieviel die ausgleichen kann. Aber ich bin skeptisch ob es Sinn macht eine Weste zu kaufen, die ich sowohl unter als auch über meine Motorradjacke anziehen kann, denn meine Jacke trägt doch ordentlich auf.
    Vermutlich müsste ich mich beim Kauf entscheiden ob *drüber oder drunter*, und das relativiert diese ganze *Freiheits-Werbung* in meinen Augen dann wieder etwas.


    Aber da ich offensichtlich nicht zur Zielgruppe gehöre, eh schon nen Airbag (zusätzlich zum Bauch) habe, und ich das Produkt nicht schlecht reden will ohne selber Erfahrungen damit gemacht zu haben...
    ... Ray, fahr doch einfach die Tage mal zum Dainese-Shop, teste und grabbel, löcher die Leibchenträger mit Fragen... und berichte danach hier.
    ... und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen."
    ... und ich lächelte und war froh
    ... und es kam schlimmer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •