zum neuen Bike.
Ich habe mir die GT, für einen Tag gemietet, als Saisonabschluss gegönnt.
Was soll ich sagen:
Leistung im Überfluss, im Zweiten segelt das Vorderrad mit der Gashand gesteuert bodenkontaktbefreit über den Asphalt.

Etwas unernst:
Auffallend das "fast alle" SuperDukefahrer im Alltag "mit dem Messer in den Zähnen" leicht vorgebeugt auf ihrem Bock unterwegs sind.
Ich hab noch nie, noch nie einen 1290er Fahrer erlebt welcher sich "normal" im Pseudowettbewerb zu den anderen Motos verhält.
In "meinem Fall" hat im Anstieg vom Vinschgau zum Reschenpass ein LC Gsler versucht Tagesbester zu sein und natürlich habe ich ihm die Vorstellung versaut.
Für was fährt man sonst ein 173PS Gerät? :)

Etwas ernster:
Das Gerät macht Spass, rationaler hinterfragt glaube ich aber nicht das solch ein Motor ohne Totalrevision die 100T Km erreicht.
Viele der heutigen Spassmonster sind definitiv nicht mehr auf Langlebigkeit ausgelegt. Entspricht dem Zeitgeist.

Gruss Mentor