Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 17

Thema: Motorhalteschraube vorne in Motorgehäuse gebrochen

  1. #1
    Mitglied Avatar von flxdckrt
    Registriert seit
    23.01.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    31
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Bombay Orange Metallic

    Motorhalteschraube vorne in Motorgehäuse gebrochen

    Servus zusammen!

    Nach langer Inaktivität hier im Forum (dank meiner sonst zuverlässigen CBF) habe ich nun ein Problem, bei dem ich selbst nicht so recht weiter weiß.

    Mir ist, wie auch immer, vorne links die Schraube gebrochen, welche den Motor im Rahmen hält, beziehungsweise, mal gehalten hat ... Bilder dazu habe ich mal eingefügt.

    Mein Gedanke: in einer Werkstatt die Schraube ausbohren lassen und ein neues, größeres Gewinde in das Motorgehäuse schneiden (und entsprechend das Loch an dem Ausleger vom Rahmen und der Distanzhülse vergrößern, welche noch dazwischen sitzt).

    Meine Fragen: Was schätzt ihr, ist das sinnvoll/machbar? Ich nehme an, dass es teuer wird, da der ganze Motor einmal raus muss, sehe ich das richtig? Was sagt der TÜV dazu? Und, wie zum Teufel bricht so eine Schraube überhaupt!?


    Viele Grüße & Danke

    flxdckrt


    Edit: Nächste Idee, ein kleineres Linksgewinde in den Rest der Motorhalteschraube zu schneiden wäre vielleicht eine Möglichkeit, um eine zusätzliche Schraube zu nehmen, welche links herum den Rest der Motorhalteschraube rausdreht. Gewinde-Inception sozusagen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von flxdckrt (20.09.2019 um 15:26 Uhr)

  2. #2
    Haudegen
    Avatar von Raser
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    575
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2007)
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Lieblingsmotorrad
    CB 1300
    Zubehör
    Scottoiler MRA Varioscreen Hinterradabdeckung Sturzpads Kolbenrückholfedern Hepco & Becker Koffersystem Bordsteckdose Wilbers Federbein Sitzbank von Top Sellerie Rücklichteinheit in LED von Riff
    Hallo,
    für mich sieht es so aus als wäre die Schraube durchgerostet und dadurch gebrochen.
    Das mit dem Linksgewinde in den Rest der Schraube schneiden ist vielleicht eine Möglichkeit, welche ich eventuell versuchen würde.
    Vorher gut mit WD 40 oder ähnlichem einsprühen und lange genug wirken lassen.
    Vielleicht klappt es ja sogar ohne den Motor aus zu bauen.
    Ist auf jeden Fall ne blöde Angelegenheit!

    Ich hatte mal so etwas ähnliches damals an meiner XJ 600 da war eine der hinteren Motor Halteschrauben gebrochen und der Rest festgegammelt.
    Damals ging es nur mit ausbauen des Motors und ausbohren des festgeganmmelten Bolzenrests, aber da war Gott sei dank kein Gewinde da der Bolzen nur durchgesteckt war.

    Sowas braucht man definitiv nicht!
    Gruß Gerd

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    Allzeit eine Knitterfreie Saison!!!

  3. #3
    Mitglied Avatar von flxdckrt
    Registriert seit
    23.01.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    31
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Bombay Orange Metallic
    Hallo Gerd, danke für die Einschätzung!

    Vielleicht sollte ich präventiv mal auf der anderen Seite die Schraube auch wechseln, das mit dem Rost erscheint mir plausibel.

    Falls mit dem Gewindeschneiden irgendwas schief geht, dann könnte man ja immernoch ein Stück Metall an das Motorgehäuse schweißen und darein ein Gewinde schneiden, obwohl ich das eher vermeiden will...


    Grüße

    flxdckrt

  4. #4
    Stammtisch Mod Avatar von JonnyausA
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    Kreis Nienburg/Weser
    Alter
    50
    Beiträge
    1.378
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    BMW R 1200 RS (2018) in Blackstorm metallic
    Hi flxdckrt,

    schreibe mal eine an ZamsChannel (Martin). Wenn einer einen Rat weiß, dann er. Schweißen kann man an dem Motor (glaube ich) nicht. Es gab in der Vergangenheit schon häufiger das Problem, dass die Halterung am Motor beim Ausdrehen der Schraube abgebrochen ist. Dann war der ganze Motor schrott.

    Grüße Jürgen

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
    Die Linke zum Gruß,
    JonnyausA




  5. #5
    Foren Gott
    Avatar von ZAMsChannel
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Maintal, Hessen
    Alter
    60
    Beiträge
    3.959
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Keine CBF
    2 x CB1300 & MT-01 & noch eine CBF1000
    Lieblingsmotorrad
    Abwechslung
    Zubehör
    Ab und zu ein Weibchen im Rücken :)
    Hallo Felix,
    es ist schwer zu sehen auf den Bildern, ist da noch ein Stumpf der Schraube drin im Loch?
    Diese Schrauben "fressen" im Motorblock und wenn man sie gewaltsam raus dreht, kann der Motorbloch (die "Halteöse") brechen und das war's dann für den Motor. Hier hat das Gewinde gefressen und der Schraube hat es den Kopf abgerissen, ist das so?

    Also, es ist schon extrem schwierig genug, eine Schraube mit Kopf aus diesem Loch raus zu bekommen wenn sie gefressen hat. Aber ohne Kopf... Puh.
    Vor diesem Problem stand ich noch nicht. Ich glaube, ich würde erst mal versuchen, den Stumpf im Loch möglichst mittig anzukörnen und dann durch zu bohren mit einem kleinen und dann immer größer werdenden Bohrer. Solange bis der größte Gewinde-Ausdreher passt. Dabei immer wieder, über Tage, mit WD40 oder anderem Kriechöl fluten. Entweder kommt der Stumpf dann mit dem Gewindeausdreher oder man muss den Rest auch ausbohren.

    Wenn das Gewinde im Motorblock dabei Schaden genommen hat, also wahrscheinlich, muss danach ein Helicoil rein. Unter allen Umständen muss vermieden werden, dass die Halteöse am Motorblock platzt.
    Gruß, Martin

    Meine Filme auf YouTube: ZAMsChannel

    http://www.ZAMsChannel.de
    Info[ät]ZAMsChannel.de

  6. #6
    Mitglied Avatar von flxdckrt
    Registriert seit
    23.01.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    31
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Bombay Orange Metallic
    Vielen Dank Jürgen & Martin!

    @Martin: Exakt, der Stumpf ist noch im Gewinde (vgl. Übersichtsfoto, rechts am Motorblock ist noch ein gleichartiges offenes Gewinde zum Vergleich). In wie weit das Gewinde "gefressen" hat kann ich nicht beurteilen. Irgendwann war die Schraube einfach ab, ich habe nicht aktiv versucht sie hinein/herauszudrehen. Deine Methode hört sich gut an, wenn auch aufwändig. Ich muss mal eine Werkstatt ausfindig machen, die mir dabei hilft, alleine tu ich mir das nicht an.

    Bezüglich des Platzens der Halteöse, was ist da besonders zu beachten bzw. kritisch? Klar, theoretisch das Drehmoment beim rausdrehen, und sonst nehme ich an die Passgenauigkeit vom Helicoil?!


    Danke soweit & Grüße

    Felix

  7. #7
    Foren Gott
    Avatar von ZAMsChannel
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Maintal, Hessen
    Alter
    60
    Beiträge
    3.959
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Keine CBF
    2 x CB1300 & MT-01 & noch eine CBF1000
    Lieblingsmotorrad
    Abwechslung
    Zubehör
    Ab und zu ein Weibchen im Rücken :)
    Du sagst, den Schraubenkopf hat es irgendwann weggesprengt, ohne äußere Einwirkung und ohne dass jemand an der Schraube gedreht hätte? Ich glaube, das ist das erste Mal, das sowas passiert ist, ich kann mich nicht erinnern, sowas schon mal hier im Forum gelesen zu haben.

    Diese Schrauben sind aus Stahl und fressen gerne im Aluminium des Motorblocks, aber nur wenn man sie ausdrehen will oder muss, z.B. zur Montage von Sturzpada/Sturzbügel.Wenn man sie nicht anfasst/anfassen muss, passiert denen nichts. Umso erstaunlicher ist, was Du erlebt hast. Hast Du den Schraubenkopf noch auffinden können oder ist der verloren?

    Ist dem Motorrad mal was passiert, Umfaller, Unfall, Sturz? Ich habe schon einige Unfallmaschinen zerlegt und habe diese Schrauben schon verbogen vorgefunden. Man kann sich vorstellen, wenn nach einem "Vorfall" dieser Art das Motorrad noch fahrbereit ist und gefahren wird, eine so verbogene, vorgeschädigte Schraube irgendwann abreißt.

    Oder doch nur Korrosion... Ist sie ein "Straßenköter", steht sie bei Wind und Wetter draußen, wird sie im Winter (Salz) gefahren? OK, aber nach dem Grund suchen ist eines, den Schaden zu beheben ein anderes Problem.
    Gruß, Martin

    Meine Filme auf YouTube: ZAMsChannel

    http://www.ZAMsChannel.de
    Info[ät]ZAMsChannel.de

  8. #8
    Routinier Avatar von Harzbiker
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    Blankenburg (Harz)
    Alter
    60
    Beiträge
    308
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Candy Xenon Blue
    Zubehör
    Ganganzeige, Pazzo Handhebel, Stebel-Horn, Topcase H & B Journey 42, Quicklock Engage
    Eventuell gelingt es Dir, das Gewinde auszubohren und dann mit HeliCoil-Einsätzen zu arbeiten.

    Falls Du es schaffst, die Schraube zu entfernen, dann die neue unbedingt mit Montagepaste einsetzen.

    Wir habe in der Firma hiermit gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß
    Harzbiker

  9. #9
    Mitglied
    Avatar von spidi
    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    74930 Ittlingen
    Beiträge
    41
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Highland Green Metallic
    Zubehör
    TpmTom (2013),Sturzpads, Kotflügelverl. vorne, manuelles Kettenölsystem "loobman" ,

    linke vordere Motorhalteschraube vor Montage von Sturzpads gebrochen

    hallo (@Harzbiker und Martin )https://www.cbf-1000.de/VBForum/imag...s/moinmoin.gif

    genau das Gleiche ist mir in 2017 passiert. ich habe sehr mutig oder optimistisch den im Motorgehäuse verbliebenen Stumpf exakt mittig angekörnt und mit einer Bohrmaschine mit einem 2mm kleineren Bohrer ausgebohrt, anschließend mit einem Gewindeschneider für die vorgeschriebene Schraube nachgeschnitten, das Gewinde der passenden Schraube wurde mit Keramikpaste versehen und damit das Sturzpad montiert (das Drehmoment etwas weniger als vorgeschrieben ). Die Demontage der entsprechenden Schraube auf der rechten Seite war ohne Probleme möglich, die Schraube wurde ebenfalls mit Keramikpaste versehen und mit dem vorgeschriebenen Drehmoment angezogen, ein Festkorridieren bei beiden Schrauben wurde bisher nicht festgestellt !

    Dies soll aber nur eine Mitteilung meinerseits sein, wie ich das Problem gelöst habe !https://www.cbf-1000.de/VBForum/CBF_...%20Meinung.gif

    Gruss und viel Erfolg beim Lösen des Problems
    einer Mitteilung/Antwort über euer weiteres Vorgehen sehe ich gespannt entgegen!

    spidi
    ( berthold )

  10. #10
    Foren Gott
    Avatar von ZAMsChannel
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Maintal, Hessen
    Alter
    60
    Beiträge
    3.959
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Keine CBF
    2 x CB1300 & MT-01 & noch eine CBF1000
    Lieblingsmotorrad
    Abwechslung
    Zubehör
    Ab und zu ein Weibchen im Rücken :)
    Berthold, was war denn bei Dir damals der Grund des Abrisses?
    Etwas nachvollziehbares oder eher "einfach so"?

    Gruß, Martin

    Meine Filme auf YouTube: ZAMsChannel

    http://www.ZAMsChannel.de
    Info[ät]ZAMsChannel.de

  11. #11
    Mitglied Avatar von flxdckrt
    Registriert seit
    23.01.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    31
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Bombay Orange Metallic
    Hallo zusammen!

    Zur Ursache allen Übels fällt mir tatsächlich noch was ein. Mein Vorbesitzer hatte hier Sturzpads montiert, jedoch schätze ich den Vorbesitzer so ein, dass mit den vorgegebenen 60 Nm die Schraube wieder angezogen wurde. Ich hatte vor ca. 5 Jahren einen Rutscher auf der linken Seite bei niedrigem Tempo (ca. 15 km/h). Vielleicht hat sich dadurch etwas verzogen, was schließlich im Bruch geendet haben könnte. Vielleicht sollte ich mal den Rahmen vermessen lassen, sofern das etwas bringt. Falls sich der Rahmen verzogen hat würde eine neue Schraube ja auch wieder unter Spannung, wenn überhaupt, eingebaut werden. Lässt sich der Rahmen ggfs. wieder richten!?

    Ich weiß nicht, ob ich noch in dieser Saison dazu komme, mich um diese doch etwas ausufernde Reparatur zu kümmern. Sobald es soweit ist, werde ich mich hier auf jeden Fall mal melden und schildern, wie alles ablief und was das Ende der Geschichte ist.


    @Berthold: Danke für deine Erfahrung, immerhin bin ich nicht der einzige, dem so etwas widerfährt...
    @Harzbiker: Danke für den Tip!


    Viele Grüße

    Felix

    Edit: Der Verlauf der Bruchkante könnte ganz grob zur Fall-/Rutschbewegung vom Motorrad damals beim Rutscher passen. Das Motorrad ist jedoch auf glattem Asphalt gerutscht. Detektivarbeit...

    Edit 2: @Berthold, hast du die Reparatur hinbekommen, ohne den Motor auszubauen?
    Geändert von flxdckrt (22.09.2019 um 16:42 Uhr)

  12. #12
    Eroberer

    Registriert seit
    23.06.2019
    Ort
    Belm bei Osnabrück
    Alter
    55
    Beiträge
    58
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2009)
    Farbe
    Quasar Silver Metallic
    Lieblingsmotorrad
    Habe ich;)
    Zubehör
    MRA-Tourenscheibe Garmin Navi 390 LM Oxford-Heizgriffe Außenthermometer + Voltmeter (KOSO) LSL 02 Superbikelenker PUIG Hinterradabdeckung (Carbon) Bordsteckdose + USB (Louis)
    Um den Rahmen würde ich mir bei 15 km/h und 5 Jahren keine Gedanken machen. Wen der verzogen wäre, hättest Du das schon gemerkt...

    Ich würde an Deiner Stelle das machen, was Martin etc. schon gesagt haben: vorhandene Schraube (Rest-...) raus, ggf. Helicoil rein (geht auch bei eingebautem Motor), neue Schraube mit passendem Drehmoment rein. Motor dabei mit Rangierwagenheber leicht hochdrücken, so dass die Montage "spannungsfrei" geschieht.

    Das Wichtigste (und schwierigste) ist wahrscheinlich, den vorhandenen Rest der Schraube zu entfernen. Schlosser im Instandsetzungsbereich haben da Werkzeug, das man nach einer kleinen Bohrung "links herum" einschraubt, so dass man dann damit auch die vorhandene Restschraube herausdrehen kann (Schlagschrauber nehmen!). Und vorher Kriechöl ist sicher auch eine gute Sache... Vorher mit Gasbrenner erwärmen (nicht glühend machen;)) schadet auch nicht...

    Vielleicht ersparst Du dir so ja sogar das aufbohren und den Helicoil…

    Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg - aber unlösbar dürfte das nicht sein:)

    Beste Grüße,

    Ralf

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auspuffanlage hinterm Kat gebrochen
    Von badmadwolfi im Forum CBF 1000
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 31.12.2018, 11:35
  2. Motorgehäuse - wie heiß
    Von hancock im Forum CBF 1000
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2015, 15:58
  3. Reparatur Kratzer Motorgehäuse - wie?
    Von charly1950 im Forum Allgemeines / Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2015, 22:28
  4. Verkleidung gebrochen?!
    Von Nighty001 im Forum CBF 1000
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 16:44
  5. Kupplungshebel gebrochen
    Von mammutmi im Forum Allgemeines / Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 18:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •