Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 21

Thema: 'drücken' oder 'legen'

  1. #1
    Doppel-As
    Registriert seit
    05.03.2017
    Ort
    Oldenburg i.O.
    Alter
    68
    Beiträge
    117
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Lieblingsmotorrad
    AfricaTwin

    'drücken' oder 'legen'

    ich habe mal ne Frage an den ostfriesischen Kurvenpeitscher und alle anderen erfahrenen Kurvenjunkies:

    ich bin zwar schon 68 Jahre aber auf dem Moped hat jetzt erst meine dritte Saison begonnen - insgesamt ca. 30.000km bisher.

    Ich fahre viel mit der Bremer Gruppe und habe von den Fahrern dort schon einiges in punkto Kurvenfahren gelernt.
    Mit der Impulslenkung bin ich inzwischen gut vertraut - muß mir diese Art zu lenken aber immer wieder in den Kopf rufen und während der Fahrt trainieren - trainieren - trainieren immer wieder den Lenker anstupsen - anstup - an . . . . .

    Bisher bin ich fast nur mit 'legen' in die Kurven gefahren. Das gibt mir in der Kurve eine sehr sichere und stabile Position - speziell bei hohen und sehr hohen Geschwindigkeiten.

    Aber bei langsameren Geschwindigkeiten und speziell bei Wechselkurven bin ich dann insgesamt sehr steif - eine schnelle Veränderung des Kurvenradius ist dann oft sehr schwierig. Dazu kommen noch Probleme mit meinen jetzigen Reigen - aber das ist ein anderes Thema.

    Das man Kurven auch 'drücken' kann hatte ich nicht auf dem Schirm - bzw verdrängt. Irgendwann kam dann dieser Lichtblitz
    In den letzten Wochen bin ich wesentlich mehr mit 'drücken' in die Kurve rein. Und siehe da - ich bin wesentlich schneller und flexibler bei unerwarteten Änderungen in der Kurve oder bei Wechselkurven. Einfach das Moped unter dem Po nach rechts oder links drücken - und schon funktioniert es. Dieses 'drücken' funktioniert bei mir auch sehr gut bei hohen Geschwindigkeiten (ca 130).

    Wie haltet ihr dies? Fahrt ihr nur mit 'legen' oder 'drücken' - oder je nach Laune mal so oder so - oder strecken- bzw. geschwindigkeitsangepaßt mal so oder so?

    Gruß
    Fred

  2. #2
    Lebende Foren Legende Avatar von Minimax
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.612
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Lieblingsmotorrad
    CBF1000NA
    Zubehör
    abgepolsterte Sitzbank ;-)

    Lächeln

    Zitat Zitat von Fred_L Beitrag anzeigen
    ...Fahrt ihr nur mit 'legen' oder 'drücken' - oder je nach Laune mal so oder so - oder strecken- bzw. geschwindigkeitsangepaßt mal so oder so?...
    Genau so mache ich das.
    "Ich bremse auch für Kurven."

  3. #3
    Routinier Avatar von Olli/Lippstadt
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Lippstadt
    Alter
    60
    Beiträge
    394
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    Honda Goldwing 1800
    Lieblingsmotorrad
    GL 1800
    Zubehör
    Bisken wattan den anderen Mopeds.
    Also alles, das hilft
    __________________________________________________ _________
    "Der Pensionär fährt viel und weit, warum auch nicht......er hat die Zeit !"

  4. #4
    Doppel-As Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.07.2016
    Ort
    Hodenhagen
    Alter
    44
    Beiträge
    136
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2010)
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Zubehör
    MRA Scheibe rauchgrau getönt; V-Trec Kupplungs- und Bremshebel; Gipro Ganganzeige; Griffe und Endstücke von Puig; Sturzpads von Puig; Hinterradabdeckung von Puig; Kühlerabdeckung in schwarz; Edelstahl Applikationen; geänderte Sitzbank usw..
    Als erstes, erstmal ein ganz fetter Respekt an dich Fred
    Ich hoffe , dass ich das in dem Alter auch noch so hin bekomme

    Ich persönlich fahren meistens mit legen, nur bei engeren Kurven wechsel ich zum drücken. Ich bin der Meinung, dass ich so ein wenig mehr Sicherheit habe! Für den Fall, dass ich noch mal nach Korrigieren muss, weil ich mich verschätzt habe oder sie enger ist als gedacht.
    Viele grüße Frank

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  5. #5
    Administrator Avatar von dachi
    Registriert seit
    18.10.2008
    Ort
    59872 Meschede
    Alter
    46
    Beiträge
    3.732
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    Street Triple RS 2017
    Da kommt bestimmt noch ne ganz kompetente Antwort ;)

    Ich halte es wie meine Vorredner mal so mal so,
    könnte das jetzt echt nicht definieren warum ich das nun so oder so mache und müsste dafür ne Runde drehen und bewusst drauf achten.

    Gerade bei dem Thema würde ich Dir aber empfehlen ein Fahrsicherheitstraining zu machen, das bringt dann wesentlich mehr als die Frage was wie andere machen
    Grüße

    Thomas & Gabi


  6. #6
    König
    Avatar von Blackbox
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Halver
    Alter
    59
    Beiträge
    836
    Motorrad CBF
    Keines
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    CB 1300 SA
    Lieblingsmotorrad
    Habe ich gerade
    Geht mir genau so mal so mal so, passiert einfach und ich denke da auch gar nicht drüber nach vor der Kurve was ich jetzt machen soll oder muss.
    Ich weis zwar nicht wo es hingeht aber ich fahre dann mal
    Gruß Guido

  7. #7
    Routinier Avatar von Olli/Lippstadt
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Lippstadt
    Alter
    60
    Beiträge
    394
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    Honda Goldwing 1800
    Lieblingsmotorrad
    GL 1800
    Zubehör
    Bisken wattan den anderen Mopeds.
    Empfehlenswert wäre, zeitweilig zwar zähe Lesekost, wenn man sich mal das Buch von Bernt Spiegel, "Die obere Hälfte des Motorradfahrers" zu Gemüte führt. Viel bewusstes Nachdenken erübrigt sich, wenn man die dort beschriebene Blickführung beim Kurvenfahren trainiert, dass sie in Fleisch und Blut übergeht. Der Körper macht dann schon das, was für die Fuhre der richtige Impuls zum sicheren und gfls. auch zügigen Kurvendurchfahren ist.

    Goldwingfahren geht anders, da muss mans sich runterhängen und das Moped im Geläuf hochdrücken, wenn man z.B. an der Ostfriesischen Sauerlandpeitsche dranbleiben will. Der Blick im Nahbereich vor´s Vorderrad ist übrigens nicht förderlich für einen runden Fahrstil, aber leider weit verbreitet. Die Idee mit der Teilnahme an einem FST ist hervorragend.

    Und dann auch von mir ein grosses Kompliment, dass Du in Deinem Alter so engangiert zu Werke gehst, auch Deine Jahresfahrleistung liegt weit über der Durchschnittsfahrleistung und zeugt vom Spaß am Hobby.

    Ach ja, und wir Rentner/Pensionäre haben ja auch mehr Zeit: "Morgens Jealousie hoch und ---> Feierabend !!"
    Geändert von Minimax (12.04.2019 um 18:59 Uhr) Grund: Oldenburg ist nicht Ostfriesland - soviel Geographie muss sein ;-)
    __________________________________________________ _________
    "Der Pensionär fährt viel und weit, warum auch nicht......er hat die Zeit !"

  8. #8
    Routinier Avatar von Schwede-maus
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    genau am Dreiländereck (Baden-Frankreich-Pfalz)
    Alter
    49
    Beiträge
    436
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Zubehör
    Travel Ausführung Scottoiler Hinterradabdeckung Becker Crocodile Wilbers-Federbein Wilbers-Gabelfedern
    Hi,
    mach mal ein Fahrsicherheitstraining für die Grundlagen und schau Dich dann mal nach einem Kurvertraining auf der Kartbahn um. Da bekommst Du alles gezeigt was Du dich traust zu fahren. Der Vorteil einer Kartbahn sind die vielen Kurven mit verschieden Radien auf kürzester Strecke, da hast Du auch keine Chance so richtig schnell zu werden. Und wenn Du dann am Ende des Tages nach, mit vielen Pausen zur Analyse, ca. 100km Kurvenhatz vom Motorad steigst denkst Du Du bist das 10fache gefahren. Am nächsten Morgen kommt dann auch noch der Muskelkater ums Eck da Du die ganze Zeit nur von re. nach li. auf dem Motorrad rumgeturnt bist. Diese Kombi aus Fahrsicherheitstraining und Kurventraining auf ner Kartbahn hat mir viel gebracht. Wenn ich früher manche Kurve gefühlt fast zu schnell fuhr, gehts heute genauso schnell aber doch sicher gehen da noch Reserven durch die richtigen Kurventechnik drinn sind.
    Grüße Schwede-maus

    RA-SN-77

  9. #9
    Haudegen Avatar von ducthomas
    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    Unkel/ Rh.
    Alter
    67
    Beiträge
    547
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2012)
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Lieblingsmotorrad
    hab' ich !
    "....in Wechselkurven sehr steif". Ja den Spruch kenn' ich vom Instruktor

    Daraufhin habe ich bewußt daruf geachtet, weich, beweglich, quasi so kurvig wie die Strecke zu sitzen.

    Letztlich (in Kurven bzw. Kurvenkombinationen) immer in Bewegung sein.... Knie vor, Schulter vor, Gewichtsverlagerung auf den Rasten, Hüfte beweglich, der Kopf bewegt sich zwecks

    Blickführung und Trennung von Fahr- und Blickrichtung ohnehin.

    Achte mal drauf ! Das Kurvenfahren wird leichter durch Bewegung und Beweglichkeit. Letztere läßt sich (etwa über den Winter) mit gezielter Gymnastik und Training erreichen.

    In "unserem" Alter reicht es einfach nicht mehr, sich draufzusetzen und loszufahren.

    Gruß Thomas

  10. #10
    Kaiser
    Avatar von Monty Burns
    Registriert seit
    30.06.2015
    Ort
    Elsdorf
    Alter
    53
    Beiträge
    1.055
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Highland Green Metallic
    Zubehör
    GIVI Schminkköfferchen (war beim Kauf dran), Garmin 340 LM, KOSO Heizgriffe, Jungbluth-Sitzbank, Ganganzeige von "Fireblade Chris", SW Motech Daypack, SW Motech Lenkerverlegung, Wilbers Fahrwerk, Voltmeter
    Was mir immer hilft, um körperlich und auch im Kopf "lockerer" zu werden, ist beim Einrollen am Anfang der Fahrt auf unserer Bundesstraße (außerorts und wenn der Verkehr es zulässt natürlich) die Abbiegepfeile auf der Fahrbahn als Pylonen zu missbrauchen und spielerisch links-rechts-links usw. zu umfahren. Durch die kurzen Abstände der Pfeile und die Geschwindigkeit von 70-90 km/h bleibt einem nichts anderes übrig, als zu drücken bzw. das Mopped unterm Hintern hin und her zu "spielen". Macht Laune und es passiert nix, wenn man's verfehlt (im Gegensatz zu den Pylonen, die ich damals reihenweise mit der Gummikuh abgeräumt habe, weil der Herr Fahrlehrer wohl selber nichts vom Lenkimpuls kannte und nur meinte, ich sei wohl "zu steif in der Hüfte". Depp! ).

    Drücken nutze ich normalerweise nur, wenns schnell gehen muss, z.B. beim Ausweichen, oder wenn ich in sehr(!) engen Ortsdurchfahrten ums Eck (Beispiel Krälingen/Eifel) nichts sehen kann.
    --
    Gruß Monty

    Dabei gewesen:
    Medelon 2016, 2017, 2018


    1989-1990 Yamaha SR 500
    1990-2015 Kawasaki GT 550
    Seit 2015 Honda CBF 1000

  11. #11
    Kaiser
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    53
    Beiträge
    1.236
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R
    a) Thomas! Du weißt doch wie's geht. Und "zu steif" war kein Wechselkurvenproblem, sondern da ging's um die Annäherung an Hang-Off
    b) Leute wie der Varahannes empfehlen ja drücken bei räumlich engen Situationen und niedriger Geschwindigkeit, wie beispielsweise Wenden auf der Fahrbahn und Spitzkehren
    c) mit der Dicken hab ich mir irgendwann die Drückerei abgewöhnt, weil die dann so schnell mit den Rasten gekratzt hat
    d) ich glaub ich weiß garnichtmehr wie drücken geht... und für Hang-Off bin ich erstens zu langsam und zweitens werd ich ja auch nicht jünger... drittens weiß ich echt nicht, wie man beim Quirl die Rasten auf die Straße kriegt... das hab ich an sechs Tagen trotz schludriger Sitzhaltung auf dem Kringel noch nicht hinbekommen.

    Wichtiger als die Sitzhaltung sind imho Blickführung und Linienwahl. Wenn das beides einigermaßen klappt, sollte man mal ein Kurventraining machen - für's erste ist Kartbahn sehr geil, weil nicht arg schnell, aber brutal schräg. Mit der CBF braucht man dort garnicht an drücken zu denken, und auch legen kann zu wenig sein, wenn man den Streckenverlauf und die passende Blickführung mal gelernt hat und nicht ausgehebelt werden will... der Instruktor gibt dann weitere Tipps. Ich glaub ja mit Lesen kommt man da nicht wirklich weiter...
    Dass so ein Training neben harter Arbeit auch ein Heidenspaß ist, wurde hier mehrfach schon erwähnt. Kostet ein paar Steine, ist's aber allemal wert. Selbst erlebt mit Kurvenkopfkinokandidaten auf dem Weg zum Training und völlig unbeschwert fluffiger Fahrweise auf dem Heimweg. So geht Grinsen
    Mit einem Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie brilliant Du spielst, sie wird die Figuren umwerfen, auf's Spielbrett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. (in memoriam)

  12. #12
    Kaiser
    Avatar von EFA
    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    Altkreis Lippstadt
    Alter
    52
    Beiträge
    1.250
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2014)
    Farbe
    Keine Angabe
    Zubehör
    Kein Saisonkennzeichen ;-)
    Zitat Zitat von Fred_L Beitrag anzeigen

    Aber bei langsameren Geschwindigkeiten und speziell bei Wechselkurven bin ich dann insgesamt sehr steif - eine schnelle Veränderung des Kurvenradius ist dann oft sehr schwierig.
    Moin Fred, ich bin einer der Leute, denen in der Fahrschule der Lenkimpuls nicht beigebracht wurde und danach 20 Jahre versuchte, anstelle des Impulses mit Gewichtsverlagerung den Radius zu ändern. Das taugt ja nun mal nicht wirklich. Nicht das ich dich falsch verstanden habe: wenn die Kurve zu eng wird, mit der unteren Hand einen entsprechend dosierten Nachimpuls geben bzw. so lange mit der Hand den Lenker nach vorn schieben, bis sie endlich noch weiter runter geht. Eine lockere Hüfte unterstützt das natürlich. Mach bitte ein Fahrsicherheitstraining, damit du lernst, was mit deinem Bike in welcher Situation alles möglich ist, und auch um die Schräglagenangst zu reduzieren. Schräglagenangst kommt als Unfallursache durchaus schon mal vor, z.B. bei den sogenannten Alleinunfällen.
    Gruß
    efa

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stormversorgung ins Topcase legen.
    Von Olli/Lippstadt im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2018, 18:52
  2. Zündung an = Motor an (ohne Drücken Starterknopf)
    Von cbf-baeda im Forum CBF 1000
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 14:12
  3. Höher legen?
    Von Henne im Forum CBF 1000
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 12:27
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.07.2008, 21:03
  5. Lenker "tiefer" legen...
    Von mom im Forum CBF 1000
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 17:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •