Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 97 bis 106 von 106

Thema: alte Leichen und das 21. Jahrhundert...

  1. #97
    Mitglied Avatar von Gandohar
    Registriert seit
    02.04.2019
    Alter
    45
    Beiträge
    33
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2011)
    Farbe
    Sword Silver Metallic
    Zubehör
    Wilbers Federbein 640
    @ Kilo:

    Tut mir leid für dich, hoffe dass die Versicherung noch einlenkt, und dir ein faires Angebot macht...

    @ all:
    Euer Geschreibe über Strom und Spannung hat mich köstlich unterhalten, auch wenn der Vormittag jetzt im A***h ist

    Dann möchte ich als Nichtfachmann und "zum Thema Sensibilisierter" doch mal noch folgende Frage hinterherwerfen: Was ist eigentlich mit so einem Bauteil https://www.ueberspannungsschutz.com...-p-da-1/41?c=8 ? Nicht zu teuer, und bei mehr als 250V (das sollte eigentlich jedes Gerät aushalten?) schaltet er ab - ist das sinnvoll oder Geldverschwendung?
    Es gibt auch noch andere Lösungen, wie die hier https://www.meinhausshop.de/OBO-UEbe...3-NPE-1-Stueck, da bin ich aber nicht sicher, ob der 1x im Sicherungskasten verbaut werden muss, oder zu jedem separaten Stromkreis, sprich 1x pro Sicherung... Vielleicht kann einer der Fachkundigen für ein wenig Aufklärung sorgen
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
    Erstens durch Nachdenken, das ist das Edelste; Zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste; Drittens durch Erfahrung, das ist das Bitterste. (Konfuzius)

  2. #98
    Stammtisch Mod Avatar von Minimax
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.676
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2011)
    Keine CBF
    Yamaha Tricker
    Lieblingsmotorrad
    CBF1000NA
    Zubehör
    abgepolsterte Sitzbank ;-)

    Lächeln

    Zitat Zitat von Gandohar Beitrag anzeigen
    ...Vielleicht kann einer der Fachkundigen für ein wenig Aufklärung sorgen...
    Hallo, bisschen Lesestoff für's Selbststudium gibt es z.B. da:
    Hagertipp 41 Überspannungsschutz

    oder da

    Dehn Auswahlhilfe Überspannungsschutz
    "Ich bremse auch für Kurven."

  3. #99
    Kaiser
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    54
    Beiträge
    1.410
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R

    Finale!

    Passend zur heutigen wettertechnischen Aufheiterung habe ich soeben den Zahlungseingang vom Energieversorger feststellen dürfen.

    In der Zwischenzeit wurde mir von der Versicherung ein erneut aus der Hüfte geschossenes Regulierungsangebot gemacht, das immerhin ein wenig höher als davor war. Es wurde schriftlich darauf hingewiesen, dass das nun das letzte Entgegenkommen sei.
    Die Sachbearbeiterin des Energieversorgers war etwas irritiert, da vom Versicherer beim Workshop eine großzügigere Anerkennung meiner zeitlichen Belastung und des Geräteausfalls zugesagt worden war. Sie versprach, mir aus der "Kulanzkasse" des Energieversorgers etwas beizulegen, wenn ich dem Versicherer nun meinen Segen gebe.
    Habe ich dann auch gemacht - wobei ich natürlich einem Unternehmen, das mir Gutachten über die Schäden von mir fremden Personen per Mail sendet unmöglich meine Bankverbindung mitteilen kann - wer weiß an wen die dann weitergeleitet wird. Mein armer geplagter Versicherungssachbearbeiter musste also irgendwie den Regulierungsbetrag der Versicherung irgendwie zum Energieversorger bugsieren und dort kam dann ein unanfechtbar angemessener Zuschlag (so angemessen, dass wohl alle Seiten nicken ohne blöd zu grinsen) drauf und nu ist die ganze Angelegenheit Geschichte.

    Was ich gelernt habe:
    - Wieso ein unterbrochener Stromkreis Überspannungsschäden erzeugt. Danke an die Fachleute hier!
    - Sachbearbeiter können entweder sehr empathisch und umgänglich sein und damit jeden blöden Schadensfall zur bedauerlichen Ausnahme deeskalieren.
    - Sachbearbeiter können aber auch sehr borniert darauf hinweisen, dass dafür keiner was kann und deshalb der Geschädigte keine Ansprüche hat - am Ende sollten Ignoranten nicht derartige Vollpfosten sein, wie der Kerl der mir da zugelaufen ist. Man sollte sich keine Fehler erlauben, wenn man versucht eine Problemlösung herbeizuführen, die mit der Faktenlage nichts zu tun hat.

    Bei den freundlichen Sachbearbeitern bedankt man sich am Ende gerne und von Herzen. Bei den Zweiten hebt man zum Abschied nochmal kurz den gestreckten Mittelfinger.
    Mit einem Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie brilliant Du spielst, sie wird die Figuren umwerfen, auf's Spielbrett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. (in memoriam)

  4. #100
    Stammtisch Mod Avatar von Minimax
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.676
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2011)
    Keine CBF
    Yamaha Tricker
    Lieblingsmotorrad
    CBF1000NA
    Zubehör
    abgepolsterte Sitzbank ;-)

    Lächeln

    Zitat Zitat von KiloZeBeF Beitrag anzeigen
    ...und nu ist die ganze Angelegenheit Geschichte...
    Prima, hat sich dann am Ende ja doch noch zum halbwegs Guten gewendet.

    Vielleicht ist das Ganze hier ja auch eine Anregung für den ein oder anderen, mal über ÜS-Schutz und funktionierende Fundamenterder nachzudenken bzw. selbiges sogar nachzurüsten.
    "Ich bremse auch für Kurven."

  5. #101
    König
    Avatar von corry
    Registriert seit
    17.12.2015
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    886
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2015)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Keine CBF
    früher XJ600 (51J)
    Zubehör
    Dachträger & Anhängerkupplung, Lenkerkorb für gepflückte Blümchen
    Zitat Zitat von Minimax Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist das Ganze hier ja auch eine Anregung für den ein oder anderen, mal über ÜS-Schutz und funktionierende Fundamenterder nachzudenken bzw. selbiges sogar nachzurüsten.
    Da wohl die meisten eher Mieter als Eigentümer sein dürften frage ich mich, was man ohne Mitwirkung des Eigentümers sinnvoll machen kann.

    @ Lothar
    Glühstrumpf das es nun ein Ende hat
    ... und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen."
    ... und ich lächelte und war froh
    ... und es kam schlimmer

  6. #102
    Stammtisch Mod Avatar von Minimax
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.676
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2011)
    Keine CBF
    Yamaha Tricker
    Lieblingsmotorrad
    CBF1000NA
    Zubehör
    abgepolsterte Sitzbank ;-)

    Lächeln

    Nun ja, zuerst einmal den Eigentümer fragen wäre eine Option.
    "Ich bremse auch für Kurven."

  7. #103
    König
    Avatar von corry
    Registriert seit
    17.12.2015
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    886
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2015)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Keine CBF
    früher XJ600 (51J)
    Zubehör
    Dachträger & Anhängerkupplung, Lenkerkorb für gepflückte Blümchen
    Wer nicht fragt...
    schon klar.
    Aber gehen wir mal von Desinteresse bzw. einem "Nein" aus. Was ist dann möglich?
    ... und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen."
    ... und ich lächelte und war froh
    ... und es kam schlimmer

  8. #104
    Kaiser
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    54
    Beiträge
    1.410
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R
    Es gibt hierzu gesetzliche Regelungen. Ab irgendeinem Baujahr müssen Gebäude über eine eigene Erdung verfügen. Vor diesem Baujahr besteht Bestandsschutz und die Gebäudeerdung ist nicht zwingend vorgeschrieben. In so einer Hütte wohne ich.
    Gefühlt gibt's die Pflicht ab 80er oder 90er Baujahren - ich hab mal irgendwas dazu gelesen, und die Details wieder vergessen. Ich weiß aber noch, dass die Erdungspflicht nur relativ neue Häuser betrifft.

    Und wenn der hauseigene Erder 30 Jahre auf dem Buckel hat, wird der ja inzwischen ein ähnliches Problem haben, wie die Installation vom fachkompetenten Netzbetreiber... da hilft eigentlich nur Gebäude nach 30 Jahren abzureißen und nach neuesten Erkenntissen neu aufzubauen... oder den Schaden abzuwarten, das Problem dann zu fixen wenn man es hat und schon ist wieder für eine Weile alles gut.

    Wenn das bei mir nochmal passiert bin ich voraussichtlich entweder schon tot, oder mein Sachbearbeiter in Rente - wiedermal eine klassische Win-Win-Situation.
    Mit einem Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie brilliant Du spielst, sie wird die Figuren umwerfen, auf's Spielbrett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. (in memoriam)

  9. #105
    Stammtisch Mod Avatar von Minimax
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.676
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2011)
    Keine CBF
    Yamaha Tricker
    Lieblingsmotorrad
    CBF1000NA
    Zubehör
    abgepolsterte Sitzbank ;-)

    Lächeln

    Zitat Zitat von corry Beitrag anzeigen
    ...Aber gehen wir mal von Desinteresse bzw. einem "Nein" aus. Was ist dann möglich?
    Für den festen Installationsteil der Elektroanlage einer Mietwohnung ist letztendlich er Eigentümer (und möglicherweise auch Betreiber bei sichtbaren gröberen Mängeln) der Elektroanlage verantwortlich. Wenn der Eigentümer etwas nicht will, dann ist dem schlecht beizukommen - ausser bei gröberen Mängeln, die den Energieversorger dazu veranlassen könnten, die Anlage zu sperren. Aber das ist bei dem Wunsch, einen ÜS-Schutz oder Potentialausgleichserder nachrüsten zu wollen natürlich nicht der Fall.
    Mit einem Feinschutz (Typ 3) könnte man bei Verweigerung des Vermieters etwas tun, ob der dann im Ernstfall hilft, wird vom Einzelfall abhängen.
    Wobei wir in hier in diesem Fall ja nicht von einem direkten oder indirekten Blitzeinschlag sprechen. Die Energiemengen, die im Fehlerfall wie bei Lothars N-Panne abzuleiten sind, sind fast nix im Vergleich zu einem Blitzeinschlag. Könnte schon sein, dass der Feinschutz da was hilft.

    Zitat Zitat von KiloZeBeF Beitrag anzeigen
    ...Vor diesem Baujahr besteht Bestandsschutz...
    Das Wort "Bestandsschutz" wird in keiner Norm oder Vorschrift zu finden sein, das gibt es so nicht. Wenn eine Elektroanlage zu Zeit ihrer Errnichtung den aktuellen Vorschriften und Normen entsprach, muss erstmal pauschal nix geändert werden - soweit richtig. Sollte sich aber Art und Weise der Nutzung ändern oder die Anlage durch Verschleiss oder Beschädigung nicht mehr sicher betrieben werden können, muss auch hier nachgebessert werden - dann mit aktuellen Normen und Vorschriften.
    "Ich bremse auch für Kurven."

  10. #106
    König
    Avatar von corry
    Registriert seit
    17.12.2015
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    886
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2015)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Keine CBF
    früher XJ600 (51J)
    Zubehör
    Dachträger & Anhängerkupplung, Lenkerkorb für gepflückte Blümchen
    Danke Euch beiden für die Antworten.


    Zitat Zitat von KiloZeBeF Beitrag anzeigen
    Vor diesem Baujahr (...) In so einer Hütte wohne ich.
    Me too. Baujahr 1920.


    Zitat Zitat von Minimax Beitrag anzeigen
    ist letztendlich der Eigentümer (...) der Elektroanlage verantwortlich.
    Schon klar.


    Zitat Zitat von Minimax Beitrag anzeigen
    Mit einem Feinschutz (Typ 3) könnte man bei Verweigerung des Vermieters etwas tun, ob der dann im Ernstfall hilft, wird vom Einzelfall abhängen.
    Wobei wir in hier in diesem Fall ja nicht von einem direkten oder indirekten Blitzeinschlag sprechen. Die Energiemengen, die im Fehlerfall wie bei Lothars N-Panne abzuleiten sind, sind fast nix im Vergleich zu einem Blitzeinschlag. Könnte schon sein, dass der Feinschutz da was hilft.
    laut Wikipedia: "Die Schutzwirkung jeder Stufe baut auf der vorherigen auf. Das bedeutet, die vorherige Stufe reduziert den Energieinhalt der Überspannung, um eine thermische Überlastung des nachfolgenden Schutzmoduls zu vermeiden (energetisch koordinierter Überspannungsschutz). Der Verzicht auf eine Stufe kann den Überspannungsschutz nahezu unwirksam machen"
    laut ueberspannungsschutz.com: "Ein Typ-3-Ableiter als sogenannter Geräte-Feinschutz allein genügt als einen wirksamen Überspannungsschutz nicht."
    und weiter: "Das bedeutet, wer Steckdosenschutzgeräte einsetzen möchte, sollte einen Blick in den nächstgelegenen Etagenunterverteiler oder Hauptsicherungskasten werfen, ob dort der nötige Typ 2 oder noch besser Typ 1+2 installiert ist."
    Hm, bedeutet für mich als Voll-Laien: für sich alleine genommen sind auch die Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz nur in den seltensten Fällen wirklich sinnvoll und wirksam. Ohne eine entsprechende Installation von vorgelagerten Bauteilen im Sicherungskasten, oder besser noch einem kompletten Hausableiter, bewirken Geldgeschenke an Handel und Industrie höchstens eine Umsatzsteigerung, aber eher kaum den von mir gewünschten Schutz.

    Also alles wie gehabt: bei Gewitter Stecker ziehen (wer macht das eigentlich wirklich und ist nicht viel zu faul dazu?), und ansonsten mit einem gewissen Risiko leben.
    Irgendwie werden wir es schon schaffen.
    ... und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen."
    ... und ich lächelte und war froh
    ... und es kam schlimmer

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. "Alte Männer-Motorrad"?
    Von Micha369 im Forum Small Talk
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 16:18
  2. Alte/frühere Grundfahrübungen?
    Von JensL im Forum Straßenverkehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 15:18
  3. Alte Fotos - Motorradgeschichte
    Von augustus im Forum Small Talk
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 20:10
  4. Alte-Knacker-Tour
    Von Mikof im Forum Deutschland Mitte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 08:40
  5. Ein halbes Jahrhundert Holli200 !!!!!
    Von Spezi im Forum Small Talk
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •