Seite 29 von 29 ErsteErste ... 19272829
Ergebnis 337 bis 346 von 346

Thema: Heute an/mit der Triple gemacht

  1. #337
    Lebende Foren Legende
    Avatar von Monty Burns
    Registriert seit
    30.06.2015
    Ort
    Elsdorf
    Alter
    54
    Beiträge
    1.583
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Highland Green Metallic
    Zubehör
    GIVI Schminkköfferchen (war beim Kauf dran), Garmin 340 LM, KOSO Heizgriffe, Jungbluth-Sitzbank, Ganganzeige von "Fireblade Chris", SW Motech Daypack, SW Motech Lenkerverlegung, Wilbers Fahrwerk, Voltmeter, HRA
    Zitat Zitat von KiloZeBeF Beitrag anzeigen
    Heimweg über Bitche
    Ist der korrekte Plural angelsächsischer Schlampen nicht "Bitches"...? Na, egal, jedenfalls...

    Ergo werde ich da nicht hinfahren.
    ...seufz... och Menno... gibtsdochnicht...

    @Monty erledigen wir eben andermal.
    Grummel. Uns bleiben vielleicht noch 20, 30 Jährchen, und mit dem Rollator wird so eine Entfernung erst recht unüberwindbar...

    Auf'm Forumstreffen ist grad was Bewohnbares frei geworden.
    --
    Gruß Monty

    Dabei gewesen:
    Medelon 2016, 2017, 2018
    Bad Soden 2019


    1989-1990 Yamaha SR 500
    1990-2015 Kawasaki GT 550
    Seit 2015 Honda CBF 1000

  2. #338
    Lebende Foren Legende
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    55
    Beiträge
    1.801
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R

    Luftpumpe vs. Schwerlastsänfte in Chambley

    So bevor's Klagen gibt, irgendwann kommt ja der eine oder andere von der Arbeit, mancher hat sich womöglich einen Tag Urlaub genommen, um morgens der Erste zu sein, also hiermit ganz offiziell: der Tee ist frisch gebrüht und ich zwar noch ein wenig knautschig, aber wenn man in dem Zustand Mopped fahren kann, dann kann man ja auch irgendwelche blöden Stories raus hauen...

    Den Anfang habt ihr ja alle mitbekommen, dunkelschwarzer Himmel vor der Abfahrt und fies engmaschiger Niesel - das hat sich dann vollständig in Luft aufgelöst - die ersten 2-3 Kilometer auf leicht feuchter Straße, dann war der Rest trocken. Die Hinfahrt auf eigentümlichen Strecken, teilweise Autobahn, war mehr Pflichterfüllung - ich wollte nicht spät und nicht völlig gerädert ankommen. Das hat geklappt. Vor Ort dann den spielenden Dosen auf dem Kringel zugeschaut und als Irol und Falo da waren, denen meinén Kram neben ihren Bauplatz geworfen, um noch kurz etwas Wurst, Käse und geistreiches zu besorgen. Irgendwann lief dann auch der Ralf ein - lächelnd, wortsparend - "Moin" reicht zur Begrüßung und in den meisten Fällen, in denen man angesprochen wird tut's ein "Gut" - zur Abwechslung auch mal "reicht". Er kann spätestens seit diesem Wochenende auch ganze Sätze und die sind in der Regel auch richtig gut! Aber zurück zum Topic. Das Team war also komplett, die Multifunktionshalle war irgendwann ohne großes Zutun der Gäste fertig aufgebaut und eingerichtet. Zeit für ein Zielbier, um dann bald Sättigendes aufzutischen. Stinklangweilig bisher, weil ja jeder nur angefahren ist, das einigermaßen entspannt haben wollte... ging trotzdem bis gegen 2 Uhr nachts, bis die Freude über das Wiedersehen soweit nachgelassen hatte, dass wir ins Bett konnten. Moppeds waren eh längst abgeklebt und abgenommen.

    Zwischenstand: Ralf kann an beiden Tagen teilnehmen, blöderweise wollte er in meine Gruppe - andererseits fährt sich's mit dem Kerl ja wirklich schön, egal wo, so what! Nachdem sich alle Lehrlinge auf die Instruktoren verteilt hatten, war eigentlich nur noch die zweitschnellste für Ralf und mich übrig - dort wird üblicherweise einiges flotter gefahren, als ich das auf die Dauer eines ganzen Turns vertragen kann. Mal zwei Ecken knallen, ok, aber 20 Minuten lang jede Ecke... huiuiui, da muss man einen anderen Betriebsmodus einschalten, den ich scheue, weil er mir zu riskant scheint. Erklär ich vielleicht mal noch.

    Wir waren dann also zur viert der Obhut und dem Goodwill von Markus und Uwe - ausgeliefert. Die ersten 20 Minuten machte jeder ungefähr das, was er für richtig hält, bekam dann mehr oder weniger die Ohren gewaschen, manchmal auch den ganzen Kopf. Da nicht jeder den Kurs gleich gut kennt, und nicht jeder mit gleichem Anspruch unterwegs ist und das Material sowieso ganz anders ist, hat jeder vielfältige Möglicheikten den anderen aufzufallen... wie das jeweils aufgenommen wird unterscheiden sich die Geister sehr. Mancher merkt erst jetzt, dass die Überzeugung unfassbar schnell und sicher zu sein eine Illusion war. Unser erster Turn war richtig flott (für meine Verhältnisse) und Ralfs Dicke war mechanisch schon am Endanschlag. Also etwas Gymnastik geübt und dem einen oder anderen Linientipps ausgesprochen. Zweiter Turn. Gleiche Geschwindigkeit, Gymnastik und Linie passen besser. Dritter Turn und Gymnastik ist optimiert, die Linie sitzt, Tempo gleich, alle viel entspannter. Dritter Turn etwas Tempo nachgelegt. Mittag. 35 Grad im Schatten, die ersten 3 Liter Wasser sind durch, der Appetit hält sich in Grenzen, aber Lori hat uns was hingestellt und man löffelt sich dann eben eine Kleinigkeit rein - war ja auch anstrengend.
    Nachmittags dann im ersten Turn das Suppenkoma überwunden, im zweiten leicht angezogen, im dritten die Tagesbestleistung von 2:23 rausgefahren (was Kindergarten ist, weil der youtube-Streckenrekord irgendwo im kleinen 1:50er-Bereich liegt und selbst so ein Alltagsfahrer wie der Falo eine 2:00 runterrollt - er gibt immerhin zu, dass das schon ganz schön Arbeit ist so zu fahren und ohne entsprechend präpariertes Fahrzeug wird das wohl auch kaum machbar sein... Irol in der gelben (ungeguideten) Gruppe im kleinen 2:30er-Bereich, was jetzt imho sehr fluffig ist. Immerhin sucht sie sich den Weg selbst und muss auf Sicht Geschwindigkeit und Linie finden, während Ralf und ich nur plump das nachmachen mussten, was vor uns einer als idiotensichere Vorgehensweise vorschlägt. Da ein einziger Fehler schnell mal 2-3 Sekunden kostet, ziehe ich
    den Hut vor Loris schnarchlangsamer Zeit - ich wäre wohl im gelben Berufsverkehr nicht viel schneller und wäre wohl mental hart am Limit. Es liegen Welten zwischen den einzelnen Fahrern.

    Abends erste Videos von Tag geguckt, Essen satt und viel Flüssigkeit... wie sich Sonntag früh herausgestellt hat zuwenig alkoholfreies aber der Abend war's wert. Hoffentlich geht's gemütlich los in dem Zustand.
    Es ging gemütlich los - also etwa so, wie die Einführungsrunde am Samstag. Der erste Turn war noch Arbeit und dann fing für mich bei minimalem zusätzlichen Zug der Guides das freie Spiel an. Ralf war ja mit seinem Hauptständer etwas behindert, aber nachdem die ersten 3mm runtergespant waren, ging's bei dem auch überraschend fluffig - und ein großer Turner vor dem Herrn ist er auch! Geil! Weil ich schaltfaul im Dritten gefahren bin, hatte ich etliche Male das Nachsehen, wenn die CBF aus den Ecken zieht, aber im Kurveneingang konnte ich alle möglichen Variationen ausprobieren, etwas früher rein, etwas schneller rein, etwas weiter laufen lassen - nicht ansatzweise am Limit von Fahrwerk, Reifen oder sonstwas. Vorbereitung für Manöver, die ich irgendwann beim frei Fahren brauche, wenn im Kurveneingang einer innen oder außen vorbeibremst und man einem Hinterrad ausweichen muss, das plötzlich unmittelbar vor dem Vorderrad quert - technisch spielerisch also eingeübt, aber noch nicht getestet wie weit mich sowas mental aus dem Konzept bringt - nächstes Mal vielleicht einen Tag lang gelb? Am Ende hatten wir jedenfalls eine Turn-Durchschnittsgeschwindigkeit die mit knapp 80kmh gut 10km/h über der ersten Runde lag, im Schnitt um 3kmh höher war, als der Turn mit der Bestzeit vom Samstag (Schätze dass da undokumentiert eine Runde um 2:20 dabei war) und das im Wortsinn harte Limit wurde durch die Dicke gesetzt. Ich war der einzige, der sich traute den Eimer zum Vordermann zu haben - alle anderen haben geheult, dass der Ralf ihnen irgendwann bei seinem Abflug die Linie versauen könnte. Spätestens jetzt war ich froh, dass ich mit Ralf im Team war. Der läuft wie ein Uhrwerk, ist furchtlos schräg, hat immer Zug am Hahn, rollt göttlich zuverlässig seine Bahn und spielt nebenher die eine oder andere Sekunde ein, indem er Linienvariationen ausprobiert und das Optimum dann konsequent wiederholt, wenn er an diese Stelle erneut kommt. Wenn er mal irgendwo besser rauskam, hatte ich echt zu tun 30-40 verlorene Meter wieder gut zu machen.
    Alles gut also - Feierabend. Die Multifunktionshalle wurde abgebaut und Cafe Simon reiste ab. Ralf und ich waren zu fertig um ernsthaft an Heimflug zu denken. Wetter trocken, herrlich! Auf der Suche nach Eiswürfeln für den Feierabend-Ricard, bin ich dann in eine Trinkhalle geraten, wo ich Bier trinken musste, wo irgendwann der Grill angeworfen wurde und später bei mittlerem Pegel auf Ralfs Drängen hin die Tagesvideos gesichtet wurden. Endlich habe ich da verstanden das der nervös wirkende Kerl in unserer Fahrgruppe seine 636er Kawasaki einen Gang kleiner fährt als ich, im Kurvenausgang dann unendlich Boden gut macht und spielerisch Varianten am nächsten Kurveneingang ausprobiert - @Stefan, sehr geil gefahren! Wenn ich mir ins Hemd mache, der Ralf mit dem Ständer kämpft, spielt der noch... gerne wieder und vielleicht ergibt sich mal ein Spiel im Schwarzwald - der Stefan wohnt mehr oder weniger bei mir ums Eck.

    Damit mir der Ralf mein Wohnzimmer nicht aufbauen musste, habe ich mich kurzerhand für die Nacht im Trinkpavillion eingemietet und nachts gegen zwei den Schalfsack dort hin getragen... vorher natürlich die Zündung am Mopped ausgemacht, die ich wohl am Trainingsende um halb fünf vergessen hatte... Tiefschlaf bis etwa 7 Uhr, Dusche, Kaffee bei den Clubhausbesitzern.
    Stefan stand dann irgendwann in Unterhose und Shirt neben dem Auto und hatte wohl am zentralverriegelten Bus die Schiebtür zulaufen lassen... der Schlüssel natürlich drin. Die Einbruchsicherung moderner Fahrzeug ist so gut, dass man da eigentlich nichtsmehr machen kann und so wurde trotz einiger vielversprechender Ansätze die Verriegelung zu überwinden nach etwa zwei Stunden die Flex aus Nachbars Werkzeugkasten gefummelt und ein Loch in der Außenhülle des Fahrzeugs geschaffen, durch das man das Täschchen mit dem Schlüssel angeln konnte - alles gut. Dass ich zwischenzeitlich meine Heimreise antreten wollte sei noch erwähnt, aber die Batterie war offenbar schon zu leer. Ich hatte also während des gesamten Einbruchsversuchs meine Huddel am Ladegerät und konnte miterleben, wie ungeschickt sich Deutsche Urlauber beim Autoaufbruch anstellen. Respekt allen, die sowas in 5 Sekunden schaffen.
    Gegen 11:30 bin ich dann losgefahren und gegen 15:45 war ich daheim. Platt!

    Der S22 ist eine Wucht. Die kleine Huddel ist zum Knutschen. Mein bisher fluffigstes Wochenende am Kringel. Das muss wiederholt werden, und wenn ich Zeit machen will, muss ich das einen Gang kleiner mal probieren. Und weil der Ralf sas womöglich auch nochmal macht, muss der jetzt nach einem besseren Werkzeug Ausschau halten. Dumm gelaufen.

    Tee ist leer - ich mach mich jetzt mal noch an mein Frühstücksmüsli und mach nebenher Fehlerkorrekturen und ihr habt jetzt den geforderten Roman. Statt Blumen an mich schickt ein paar Groschen an Djarama.de ... oder macht halt mit der Kohle selber mal ein Training. Habe fertig.

    Hier noch schnell zum mitfühlen:
    Geändert von KiloZeBeF (21.07.2020 um 11:17 Uhr)
    Mit einem Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie brilliant Du spielst, sie wird die Figuren umwerfen, auf's Spielbrett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. (in memoriam)

  3. #339
    Routinier Avatar von Schwede-maus
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    genau am Dreiländereck (Baden-Frankreich-Pfalz)
    Alter
    50
    Beiträge
    472
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Zubehör
    Travel Ausführung Scottoiler Hinterradabdeckung Becker Crocodile Wilbers-Federbein Wilbers-Gabelfedern
    Zitat Zitat von KiloZeBeF Beitrag anzeigen
    1. Bin ganz stolz, dass die missverständliche Information korrekt falsch auifgenommen wurde. Ich war nassgeschwitzt - und das war besser, als nassgeregnet zu sein. Aus mehreren Gründen.
    Den Weg von Chambley ins Badische durch's Badische? Da müssen wir wohl mal gemeinsam an den Globus gehen und die Sachlage neu überdenken...

    2. Und, mein lieber Schwede, wenn ich nicht nach Vogelsberg fahre, dann können WIR ja immernoch woanders hin. Den grenzwertig langen Tag auf völlig unbekanntem Terrain, können wir ebensogut auf heimischen Wegen verbringen - Du kennst zum Beispiel meine Nord-Ost-Schwarzwaldrunde noch nicht, mit der ich damals den Minimax rumgekriegt habe
    Zu 1: ich hab Chambley etwas weiter südlich vermutet.
    Zu 2: Schön ich freu mich wie bolle, wirst zwar bestimmt ab und an auf mich warten müssen aber das biste ja gewohnt Wenn wir GANZ LAUT SCHREIBEN wird der Ralf bestimmt gaanz hibbelig bei dem Gedanken an die Schwarzwaldrunde mit Dir und er reist kurzfristig an. Aber dann bitte ohne das rosa Leibschen mit dem er auf der Renne vor Dir hergefahren ist
    Grüße Schwede-maus

    RA-SN-77

  4. #340
    Stammtisch Mod Avatar von Minimax
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.723
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2011)
    Keine CBF
    Yamaha Tricker
    Lieblingsmotorrad
    CBF1000NA
    Zubehör
    abgepolsterte Sitzbank ;-)

    Beitrag

    Ich war mal so frei, die allgemeinen Rennstreckenbeiträge dorthin zu verschieben.

    Rennstrecke und was dazugehört
    "Ich bremse auch für Kurven."

  5. #341
    Lebende Foren Legende
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    55
    Beiträge
    1.801
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R
    Heute mit dem Sven und dem Shiver-Kollegen die Ostrunde gerollert. Und dan n beim Kaffee in Berneck kam mir die Schnapsidee, statt ziellos rum oder wieder heim zu fahren, den kurzen Stich nach Freudenstadt zu machen um über Zwieselsberg und Kniebis die Standard-Weststrecke einfach mal rückwärts zu fahren. Tolle Idee - aber mir war Angst und bang, weil ja andersrum immer ziemlich blöd ist. Die Angst war unbegründet - ich hab wohl im Training was gelernt und hab mich sehr sicher und meist auch recht fluffig gefühlt... wohl hie und da sehr viel langsamer, als theoretisch und im Nachhinein möglich - aber allemal besser, als sehr viel schneller als tatsächlich machbar.

    Der Sven hat seinen Schwarzwaldfummelstraßenschnitt um mindestens 5 km/h erhöht, der Kollege war zufrieden und für mich war's ohne den hohen Anspruch hinter Ralf auch sehr entspannt, obwohl ich die Guide-Arbeit hatte.
    Richtig guter Tag - und Jungs, wenn ihr den Sven von früher kennt, spätestens seit dem Wilbersfederbein, merkt der garnicht, wenn er's laufen lässt. Wenn ich ein paar Kurven ausgelassen gespielt habe, war der entweder trotzdem dran, oder nach 3 Sekunden wieder in Sicht - kaum an Zigarettenpausen zu denken. Lief richtig schön und nebenbei gab's regelmäßige angenehme Pausen.

    Tolles Team war das heute! Danke Jungs!
    Mit einem Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie brilliant Du spielst, sie wird die Figuren umwerfen, auf's Spielbrett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. (in memoriam)

  6. #342
    Routinier Avatar von Schwede-maus
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    genau am Dreiländereck (Baden-Frankreich-Pfalz)
    Alter
    50
    Beiträge
    472
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Zubehör
    Travel Ausführung Scottoiler Hinterradabdeckung Becker Crocodile Wilbers-Federbein Wilbers-Gabelfedern
    Hi,
    DANKE FÜR DIE !!
    Das war echt ein g..... Tag, geniale Strecke toller Guide und toller Mitfahrer
    War aber auch einfach hinter Euch herzufahren. Da ich immer etwas Abstand hatte (weil zu großer Gang zu wenig Drehzahl) konnte ich sehen wies ums Eck geht. Und auch wenn ich meinen Schnitt etwas erhöht habe (dank höherer Drehzahl und kleinerem Gang), war es den ganzen Tag ein anstrengend entspanntes hinterherrollen. Wenn die Zwei spielen wollten sind sie halt vorgefahren und am nächsten Eck wurde auf mich gewartet, sorry wenns für das Zigarettchen nicht gereicht hat. Ich hatte nie das Gefühl die Zwei zu bremsen (zumindest hats keiner offen gesagt) Von den Fahrdaten wars, bei den langen Pausen, aber trotzdem eher ne Rentnertour 306km gesammt in 10Std (aber davon 5:18 Std Standzeit)
    Grüße Schwede-maus

    RA-SN-77

  7. #343
    Routinier Avatar von Schwede-maus
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    genau am Dreiländereck (Baden-Frankreich-Pfalz)
    Alter
    50
    Beiträge
    472
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Zubehör
    Travel Ausführung Scottoiler Hinterradabdeckung Becker Crocodile Wilbers-Federbein Wilbers-Gabelfedern
    Hi,
    so hat das Navi die Strecke gestern gesehen:
    25-07-2020-spielen im Schwarzwald.JPG

    Lothar das mit dem Federbein mag sicher was dazu beigetragen haben, aaaaber es ist ja eigentlich Deins und ich belaste es ein kleiiiiiin wenig mehr. Du bist zwar größer aber nicht schwerer
    Grüße Schwede-maus

    RA-SN-77

  8. #344
    Lebende Foren Legende
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    55
    Beiträge
    1.801
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R
    Ganz ehrlich: wäre auch kürzer gegangen, aber die Umwegchen waren's wert

    Und was das Federbein angeht: ich hab ja extra für 20kg Gepäck konfigurieren lassen, damit Du selbst mit montiertem Navi und einer Wasserflasche im Tankrucksack klar kommst. Und selbst wenn Du das nicht gemerkt hast: offenbar gibt Dir das Ding Sicherheit und neue Spielräume, die Du auch zu einem guten Teil ausnutzst. Das führt dann zu etwas dynamischerer Fortbewegung. Im Vergleich zu Shiver und Street hast Du trotzdem ein Problem mehr als wir und komm bloß nicht auf die Idee auf der Straße das zu tun, was Ralf am Kringel optimiert hat. War imho gestern stellenweise genug für eine CBF - auch mit gepimptem Federbein!

    Blumen übrigens auch von Mr. Shiver für Deine zuverlässig saubere Linienwahl! O-Ton: "war im Spiegel immer dort, wo man es erwartet und nie auf einer Kacklinie." Smile!
    Mit einem Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie brilliant Du spielst, sie wird die Figuren umwerfen, auf's Spielbrett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. (in memoriam)

  9. #345
    Routinier Avatar von Schwede-maus
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    genau am Dreiländereck (Baden-Frankreich-Pfalz)
    Alter
    50
    Beiträge
    472
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Zubehör
    Travel Ausführung Scottoiler Hinterradabdeckung Becker Crocodile Wilbers-Federbein Wilbers-Gabelfedern
    Hi,
    ja an die Grenzen sind wir (meine Rote und ich) schon gekommen, ABER ich hab mich immer noch wohlgefühlt und einen mords Spass gehabt, ganz speziel die Rote Lache hoch da hats wirklich PENG gemacht
    Das die CBF keine Rennfuhre ist war mir vorher schon klar. So wie ich sie am Samstag bewegt habe, hab ich sie auf der Strasse noch nie bewegt und werd sie auch so schnell nicht wieder so bewegen, AUSSER wir 3 sind wieder zusammen unterwegs. Ich bin dann doch eher der touristische Fahrer, der immer auf der Suche nach gutem Kaffee und Kuchen durch die Gegend gondelt, mit Luft nach oben
    Kannst Mr. Shiver auch nen Gruß sagen, er hats mir auch leicht gemacht. Es war interssant hinter ihm herzufahren
    Grüße Schwede-maus

    RA-SN-77

  10. #346
    Lebende Foren Legende
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    55
    Beiträge
    1.801
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R
    Weißt, Sven, grad "hintendran" schummelt es sich leicht, weil ja von den Vorderleuten die Straße "geräumt" ist. Wenn man in dieser Situation trotzdem bei ungewohnt hoher Geschwindigkeit jede Kurve ausfährt, dann ist durchaus ein kleiner Orden verdient.
    War ja garnicht soviel schneller, als sonst, aber 5 km/h Unterschied verändern alles... man fährt dann mit ungewohntem Mut in den Kurveneingang, hat in etwas mehr Schräglage schonmal die Hosen gestrichen voll, aber nützt ja nix, es geht ja weiter... ich kenne sehr gut das Gefühl, dass alle sorgenfrei spielen, während ich vor Anstrengung kaum zum Atmen komme. Ich denke da konkret an die Woche in Courry, mit Olaf, Lori und den Nettis - und meine Erkenntnis, dass die "Krabbelgruppe" nach drei Kurven außer Sicht ist, wenn sie nicht auf mich acht gibt. Abends dann eine euphorisierende Mischung aus Stolz und Demut... ich glaube das ist genau das Gefühl, das man früher in der Schule hatte, wenn man so Dinger wie den Dreisatz, das Strickleiternervensystem, oder all den Quatsch plötzlich intus hatte - kurz gesagt "was gelernt".

    Für mich war's am Samstag eine Erfahrung, einen etwas längeren Tross hinter mir zu haben, eine angemessene únd nicht zu schnarchige Geschwindigkeit vorzugeben und trotz Rückspiegelkontrolle den Weg nicht aus den Augen zu verlieren... will ja selbst auch alles gut und sicher treffen... immerhin bin ich der, der im Grenzfall als erster einschlägt, wenn ein Mittelllinienignorant entgegen kommt... ist richtig angespannte Arbeit, aber mit euch war's wirklich angenehm.

    Waren zwar "nur 306km" aber gut zwei Drittel der Straßen hatten keinen Mittelstrich und nur in Ausnahmefällen eine Sichtweite von über 10 Sekunden vom Kurvenausgang zum nächsten Eingang... - war also vom Anspruch her schon fast wie ein ausgiebiger Alpenpässetag. Ich war ganz schön platt am Ende.
    Mit einem Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie brilliant Du spielst, sie wird die Figuren umwerfen, auf's Spielbrett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. (in memoriam)

Seite 29 von 29 ErsteErste ... 19272829

Ähnliche Themen

  1. Heute an/mit meiner CBF gemacht
    Von Django im Forum Allgemeines / Sonstiges
    Antworten: 1794
    Letzter Beitrag: 03.08.2020, 17:53
  2. Kleiner, leichter? Street Triple?
    Von KiloZeBeF im Forum Triumph-Ecke
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 22.05.2020, 06:01
  3. Black, triple, nur anders...
    Von Herbie im Forum Small Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 11:01
  4. Und was habt ihr heute so gemacht
    Von sonja im Forum Small Talk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 23:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •