Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Sommerende in den französischen Seealpen...

  1. #1
    Kaiser
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    54
    Beiträge
    1.410
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R

    Sommerende in den französischen Seealpen...

    naja, Seealpen... das stimmt nicht ganz. Basislager war in Gap, mithin schon dort wo man in Wikipedia die Seealpen verortet.
    Diesmal war's wirklich ein reines Fahrunternehmen, was mich dahin gelockt hat. Ein Teil der Truppe mit dem ich vergangenes Jahr in den Cevennen unterwegs war und einige neue Gesichter. Allesamt begeisterte Motorradfahrer im Alter zwischen Mitte 20 und Mitte 80 Jahren.
    Untergebracht allesamt in Mobilehomes - akzeptabler Komfort mit eigenem Bad/WC, Kühlschrank und selbstverständlich Betten. Versorgung erfolgte per Campoingeigenem Restaurant beziehungsweise im Wohnzimmer der Simons... das hat Tradition und ist zweckmäßig. Besten Dank an dieser Stelle an Irol, Fee und Falo für Gastfreundschaft und Kümmern.
    Anreise war vorvergangenen Samstag nach Zwischenstopp - mal wieder bei Basel - hart an der Schweiz vorbei durch's Jura und statt auf Höhe Lyon nach Westenabzudriften um Richtung Cevennen zu kommen, fährt man einfach südlich weiter, passiert Grenoble auf der Stadtautobahn und kommt dann auf der Route Napoleon nach Gap. Das ist Streckenweise schon ganz hübsch zu fahren und hält die Laune hoch am Ende der langen Etappe. Das hochgelobte Restaurant am Camping wartet - und beim Zubettgehen ist klar, dass ein Teil des Vorablobs unverdient war. Aber es gibt durchaus schlimmeres. Der offene Tischwein ging in Ordnung.
    Sonntag dann eine kleine Aufwärmrunde von 320 km. Eine gruppendynamisches Experiment mit 13 von 50-200 PS motorisierten Krädern. Hat geklappt.
    Montag dann in zwei Gruppen teils durch das Vercors mit Combe Laval und Co. und teils über Col de la Bonnete, Col de la Cayolle und einge kleinere Pässchen. Abends nach rund 300 km Gruppenverpflegung bei Simons. Alle im Glück. Alle froh, dass Abends die Temperaturen auf unter 20°C fallen.
    Dienstag war absehbar weniger schönes Wetter... nach einem bindfadenverregneten Vormittag gings dann doch für die meisten noch auf eine kleine Runde. Unser Guide hatte einen groben Plan der erlaubte bei halbwegs passablem Wetter über den Col de Grimone auszuweiten. Das Wetter war halbwegs passabel und die Verlängerung um Col de Menee und Col de Grimone war absolut lohnenswert. trotz späterer Abfahrt fast 300 km.
    Mittwoch und Folgetage... es hat abgekühlt. Und frag mich keiner wo wir waren... das blöde an geführtem Hinterherfahren ist, dass man irgendwann nichtmehr weiß, wo man ist. Und obwohl ich mich in der Gegend leidlich auskenne, war ich doch einige Male überrascht, dass wir aus dieser Richtung nach dort kommen. Meist war die Überraschung erfreulich. So insbesondere die Auffahrt des Col des Champs von Saint-Martin-d'Entraunes her, der sich bergauf ganz hervorragend besporteln lässt und dessen etwas garstige Kuppe und Westflanke dann zum Glück relativ kurz ausfällt. Ich kannte den andersherum und die Abfahrt im Regen... meine Antiempfehlung revidiere ich hiermit ganz offiziell: Fahren! Anschließend kann man dann den Allos überqueren und landet wieder kurz vor daheim. Auch dieses ein Eldorado für Kurvenliebhaber.
    Natürlich waren wir in Alpe d'Huez, natürlich wollten wir auf den Galibier... der war aber leidlich gesperrt. Selbstverständlich haben wir die Gorges du Verdon befahren inklusive Aussichtsreicher Route des Cretes. Natürlich war noch vielmehr und am Ende ein Heimreise. Insgesamt 3500 km (und zwar exakt) in 8 Tagen.

    Fazit: großartighe Landschaft, größtenteils ordentliche Straßen, ausgezeichnete Truppe die da zusammen unterwegs war. Wer dort Motorradurlaub macht, der macht überhaupt nichts falsch! Und was ich gemerkt habe: die zwei Fahrtrainings in diesem Jahr haben sich rentiert.

  2. #2
    König Avatar von falo
    Registriert seit
    31.07.2006
    Ort
    Greven
    Alter
    55
    Beiträge
    995
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    BMW S1000R, S1000RR
    Lieblingsmotorrad
    S1000R
    Zubehör
    Datenlogger, Laptimer, Kamera, Transponderhalter...
    Hallo Lothar,

    wieder ein schöner Bericht von Dir, der die Woche gut beschreibt: Zügig und zackig geschrieben

    Zitat Zitat von KiloZeBeF Beitrag anzeigen
    Und was ich gemerkt habe: die zwei Fahrtrainings in diesem Jahr haben sich rentiert.
    Das war deutlich zu merken . War hier und da durchaus erstaunt, wie das diesmal abging bei Dir im Gegensatz zu 2014 in den Cevennen

    Ja, beim Hinterherfahren kann man schonmal die Orientierung verlieren. Zumal sowohl Dieter als auch ich (eben Dieters Schule ) gern mal auch, sagen wir mal, ne Gruppe auf experimentelle Wege führen Hat diesmal aber sehr gut geklappt und wir haben überraschend gute, wenn auch zum Teil schmale Wege gefunden, die etwas abseits vom Mainstream lang führen

    Hat Spass gemacht, mit Dir zu fahren.

    geführte Grüße
    vom falo
    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. (Erich Kästner)

  3. #3
    Kaiser
    Avatar von KiloZeBeF
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    KA
    Alter
    54
    Beiträge
    1.410
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Keine CBF
    Street Triple R
    Hey Falo,
    dank für die Blumen! Auch wenn Dieter ja mein heimlicher Guidekönig ist und die Abschlusstour mit dir zwischendurch ein wenig gehakelt hat, war "unsere" Tour dann doch der Urlaubsgewinner. Allein für die richtige Richtung über den Col des Champs tät ich Dich knutschen (wenn da nicht anderes dagegen spräche) und der Allos obendrauf... das war schon ein feiner Tourabschnitt. Und als dann hinterher am Lac entlang der Ortskundige... das bleibt in Erinnerung
    (...und nach der kleinen Probefahrt mit der Gix von Micha, weiß ich nun auch, dass das Vergnügen "CBF" steigerbar ist... aber bequem muss schon auch! Die Sitzhaltung geht garnicht - der Rest war überzeugend und ich werde ihm wohl auf ewig für sein Vertrauen dankbar sein!)

    War eine wirklich feine Woche. Wimsel, Ralf und Mario haben das bekannte und angenehme Ensemble noch sehr fruchtbar ergänzt. Ich hoffe wirklich, dass wir noch viele Jahre derartige Unternehmungen gemeinsam erleben dürfen.
    Und die Kompressoraktion auf dem Pass... mir fehlen die Worte

Ähnliche Themen

  1. Französische Seealpen
    Von Dr.K im Forum Alpenraum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 19:54
  2. Seealpen
    Von Baky im Forum Treffen und Ausfahrten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 20:19
  3. Seealpen - das Paradies
    Von 100kilo im Forum Alpenraum
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 20:08
  4. Seealpen (F): welche Straßenkarte(n)?
    Von Kriton im Forum Small Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 16:50
  5. Bin mal eben zur französischen Atlantikküste
    Von dimaschac im Forum Small Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 02:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •