Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 43

Thema: Lichtmaschine - Regler - Batterie

  1. #1
    Medoc52
    Gast

    Lichtmaschine - Regler - Batterie

    Guten Morgen an alle,

    ich hatte auf meiner Alpenrundfahrt den schon oft beschriebenen Fehler
    Lichtmaschinenausfall, Regler und Batterie defekt.
    Regler und Batterie wurden in Italien gegen jeweils neue ausgetauscht, die Lichtmaschine wurde repariert.
    Fahre damit schon ?ber 1500 Km .
    Ich habe aber das Gef?hl, dass meine Dicke schlechter anspringt als zuvor. Der Anlasser zieht nicht mit der gewohnt hohem Drehzahl durch.
    Ich habe auch bereits einmal die Ladespannung an der Batterie bei unterschiedlichen Drehzahlen gemessen. diese lag weit ?ber 13 V, so bei 13, 5 V.
    Sollte doch ausreichend sein um die Batterie w?hrend der Fahrt zu laden.
    Kann mir jemand von euch ein paar Tipps geben, wie ich das ganze System pr?fen kann, damit mein Gef?hl wieder etwas sicherer wird.
    Mir hat man erz?hlt, dass der Regler die Ladespannung zur Batterie hin taktet, soll hei?en , eine gewisse Zeit wird geladen, dann wieder eine kleine Pause. Der Regler schalt sich auf Standby.
    Was mu?eine gute Batterie im Leerlauf f?r eine Ladespannung haben und , und , und....

    Ihr seht, eine Menge an Fragen an euch.
    Bin mir sicher , einer unserer Experten kann mir weiterhelfen.

    Gru?

    Claus

  2. #2
    reinhard
    Gast
    Nach meiner Meinung sollte die Ladespannung etwas ?ber 14 Volt liegen.

  3. #3
    Foren Gott
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    3.071
    Motorrad CBF
    Keines
    Ich habe in einem anderen Forum eine Messanleitung f?r ein selbsterregtes Ladesystem wie der CBF hinterlegt.

    http://www.honda-board.de/vb/vbartic...esystem-prufen

    Die Ladespannung betr?gt ca. 14,4V bei ca. 5000 RPM...

    Lade dir einfach die Anleitung und das Messprotokoll runter, f?hre die Messungen durch (die meisten Messungen ergeben in der Excell-Datei bereits einen Hinweis ob ok. oder nicht) und poste die Ergebnisse.

    Ich kann dir dann sagen ob und ggf. welches Bauteil defekt ist

  4. #4
    zorro57
    Gast
    Hallo Manfred,
    w?rde mich auch f?r diese Anleitung interessieren. Man kann diese aber scheinbar nur downloaden wenn man in dem Forum registriert ist!
    M?chte ich nicht nur wegen einer Anleitung
    Kannst Du diese nicht auch in "unserem" Forum hinterlegen??

  5. #5
    Medoc52
    Gast
    Hello ManfredK,

    vielen Dank f?r deine Unterst?tzung.
    Kann leider den Link nicht ?ffnen obwohl ich mich dort angemeldet habe.
    Kannst du bitte den Link auf Richtigkeit kontrollieren ?
    Deine Liste w?rde mir bestimmt weiterhelfen.

    Gru?
    Claus

  6. #6
    Foren Gott
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    3.071
    Motorrad CBF
    Keines
    Diagnose Ladesystem eines selbsterregten Generators am Beispiel eines Honda Ladesystemes.


    Erl?uterungen zu den einzelnen Messungen:


    Ruhespannung: Die Ruhespannung wird zwischen Batterie Plus und Minus gemessen. Es ist darauf zu achten, dass direkt am Batteriepol gemessen wird und nicht an verschraubten Kabeln. Diese Messung dient in erster Linie dazu, festzustellen ob die Batterie f?r die weiteren Messungen noch ausreichend geladen ist. Normale Batterien besitzen eine Ruhespannung von etwa 12,2 bis 12,6 V, wartungsfreie Batterien eine Ruhespannung von 12,8 – 13,2V. Bei unzureichender Ruhespannung ist die Batterie zu laden und ggfs. einem Belastungstest zu unterziehen.

    Ladespannung:
    Die Messung der Ladespannung erfolgt in zwei Durchg?ngen, einmal mit und einmal ohne eingeschaltete Verbraucher (Licht, Blinker usw.). W?hrend der Messung sollte die Drehzahl von der Leerlaufdrehzahl beginnend auf etwa 4000 – 5000 min-1 gesteigert werden. Bei modernen Ladesystemen wird bereits bei Leerlaufdrehzahl eine Spannung zu messen sein die h?her als die Ruhespannung liegt. Sp?testens bei erh?hter Leerlaufdrehzahl sollte die Ladespannung gegen?ber der Ruhespannung h?her liegen.
    Die in der Tabelle eingetragenen Sollwerte sind als ungef?hre Werte zu verstehen.

    Ruhestrom
    Die Messung des Ruhestromes soll einen unzul?ssig hohen Stromverbrauch bei ausgeschalteter Z?ndung dokumentieren.
    Eine unzureichend geladene Batterie kann auch bei funktionierendem Ladesystem und langen Standzeiten z.B. durch ein Alarmanlage, Radio usw. entstehen.
    Es ist daher wichtig, dass bei der Messung die Z?ndung ausgeschaltet wird. Zus?tzliche „heimliche“ Verbraucher sollten aber noch nicht vom Bordnetz getrennt werden, um den Stromverbrauch ermitteln zu k?nnen.
    Vor Beginn der Messung ist die Funktion des Multimeters im Messbereich Milliampere (DC, Gleichstrom) unbedingt zu pr?fen.
    Da nicht auszuschlie?en ist, dass die Sicherung f?r diesen Messbereich durchgebrannt ist, kann Ihnen das Messger?t evtl. eine Verbrauch von 0,0 mA anzeigen, obwohl in Wirklichkeit ein Strom flie?t.
    Zur Pr?fung des Messger?tes verbinden Sie bitte eine kleine Gl?hbirne (1,2 oder 1,7 Watt) mit Messger?t und einer 12V Batterie. Der erwartete Strom betr?gt bei einer 1,2 W Birne etwa 100 mA und bei einer 1,7W Birne etwa 140 mA.
    Sollte der Ruhestrom h?her liegen als vom Hersteller angegeben sollten Sie kontrollieren ob zus?tzliche Verbraucher montiert sind. Zur Eingrenzung des fehlerhaften Stromkreises empfiehlt es sich, die einzelnen Sicherungen aus dem Sicherungskasten zu entfernen um die m?glichen schadhaften Verbraucher zu lokalisieren.

    Generatorpr?fung:

    Es gibt einen alten Merksatz in der Elektrik... Wo kein Strom da kein Ohm!!!

    Wenn in einem Stromkreis kein Strom flie?t machen sich vorhandene Widerst?nde nicht bemerkbar.
    Viele Fahrzeughersteller geben Ihnen in den Werkstatthandb?chern an, dass die Leerlaufspannung des Generators gepr?ft werden soll. (Messung der Generatorspannung bei laufendem Motor, ohne dass der Generator mit dem Regler/Gleichrichter verbunden ist)
    Bei dieser Messung flie?en durch das Messger?t nur winzige Str?me, da die Messger?te ?blicherweise einen Innenwiderstand von 10.000.000 Ohm besitzen. Etwaige Leitungssch?den (gebrochene Litzen, Schadhafte L?tstellen) werden bei diesen kleinen Str?men nicht sichtbar werden.
    Problematisch bei dieser Nulllastpr?fung ist auch eine denkbare Einleitungen von Spannung (60 – 100V) ?ber einen Masseschluss in das Bordnetz.
    Lassen Sie daher bitte den Generator am Regler/Gleichrichter montiert. Auch die Batterie bleibt wie gewohnt angeschlossen.
    Mit dem Multimeter wird jetzt die Wechselspannung gemessen. Da im Generator 3 Spulen verbaut sind, m?ssen Sie diese Messung f?r alle drei Anschlussvarianten an den gelben oder wei?en Kabeln wiederholen.
    Bei funktionierendem Regler/Gleichrichter wird die gemessene Wechselspannung mit zunehmender Drehzahl scheinbar immer niedriger. Der Grund f?r dieses Messergebnis liegt in der Reglercharakteristik.
    Sobald die Reglerabschaltspannung erreicht wird, wirkt der induktive Widerstand der Generatorspulen, die erzeugte Wechselspannung wird vom Regler auf einen Wert von etwa 3 – 5 Volt herabgeregelt. Ihr Messger?t zeigt Ihnen nun den durchschnittlichen Spannungswert von Reglerabschaltspannung und 3-5 Volt an. (Siehe auch das vorhergehende Kapitel Spannungs- und Stromregelung). Mit einem Oszilloskop l?sst sich der Spannungsverlauf hier besser beurteilen.

    Spannungsverlustmessung

    Die Spannungsverlustmessung dient dazu, evtl. vorhandene Sch?den an den Kabelverbindungen zwischen Regler/Gleichrichter und Batterie zu erkennen. Insbesondere Masseverbindungen k?nnen bei ?lteren Fahrzeugen schadhaft sein. Auch hier bleibt das vollst?ndige System angeschlossen.

    Spannungsinformation

    Bei den meisten Regler/Gleichrichtersystemen wird die Reglerabschaltspannung durch eine interne Schaltung ermittelt. Bei wenigen Systemen wird durch eine externe Spannungsinformation (erkennbar durch Klemme 15, geschaltetes Plus am Regler/Gleichrichter) der Regler ?ber die aktuelle Ladespannung informiert. Bei fehlerhafter Informationsspannung kann der Regler den richtigen Abschaltzeitpunkt nicht erkennen.

    Diodenpr?fung

    Zur Diodenpr?fung wird der Regler/Gleichrichter ausgebaut. Mit dem Multitester wird dann in der Messeinstellung Diodentest die Durchlass- und Sperrwirkung der Dioden gepr?ft. Insgesamt sind 12 Messungen vorzunehmen. Bitte beachten Sie, dass bei funktionierender Sperrwirkung in der Tabelle der Wert „unendlich“ in Buchstaben eingegeben werden muss um die entsprechende Beuteilung des Istwertes zu erhalten.

    Reglerpr?fung

    F?r eine Pr?fung der Thyristoren und der Reglerschaltung ben?tigen Sie eine externe Spannungsquelle. Am besten eignet sich ein Gleichspannungstransformator der im Bereich 0 – 20 Volt einstellbar ist.
    Um den Reglerteil nicht zu ?berlasten muss der Stromfluss begrenzt werden. In der Pr?fschaltung ist daher eine Gl?hbirne 1,2 oder 1,7 W zu verbauen. Damit wird der Stromfluss auf unsch?dliche 100 -150 mA begrenzt. Auch bei versehentlich falschem Anschluss ist durch den geringen Strom eine Sch?digung von Bauteilen nicht zu erwarten.
    Die Gl?hbirne informiert sie dar?ber hinaus optisch ?ber die Funktion des Reglers.
    Der Transformator wird langsam von 0 Volt hoch geregelt. Die Gl?hbirne muss bis zum Erreichen der Reglerabschaltspannung aus bleiben. Sobald die Reglerabschaltspannung erreicht wird, brennt die Gl?hbirne. Die Spannung des Transformators muss anschlie?end wieder vollst?ndig auf 0 V herabgeregelt werden, da der Thyristor bis zu einer Spannung von 0,7 Volt eingeschaltet bleibt (Gl?hbirne wird langsam dunkler).
    Die Spannung k?nnen Sie direkt mit einem Multimeter zwischen Plusausgang Regler/Gleichrichter und Masseverbindung Regler/Gleichrichter pr?fen.

  7. #7
    Medoc52
    Gast
    Danke Manfred
    f?r die prompte Reaktion.
    Die Anleitung ist sehr ausf?hrlich und wird bei meiner Fehlersuche hilfreich sein.

    Gr??e
    aus Reilingen

    Claus

  8. #8
    wolf13
    Gast
    Tach zusammen,

    gleiche problematik hat mein kumpel an seiner fireblade. Er doktert seit ewig an allen m?glichen/unm?glichen stellen herum - ohne erfolg. Ich sag´nur geh´doch mal zu jemanden der sich mit sowas auskennt, nicht nur grunds?tzlich fachlich, sondern auch speziell mit hondakrankheiten.
    Auch in diesem fall hier w?rde ich das empfehlen. Mit ungesundem halbwissen und mutma?ungen kommt man doch hier und in allen anderen einzelf?llen, welche ihre eigenheiten haben, nicht wirklich weiter-auch mit professor manfredk´s tipps nicht!!
    Ich hoffe ich werde von so einem nervt?tenden problem w?hrend einer tour verschont.
    gru?
    Wolf

  9. #9
    Medoc52
    Gast
    Ein Hallo an alle,

    w?rde auch gerne zu einem HH meines Vertrauen gehen.
    Leider ist meine Werkstatt hinsichtlich Vertrauen nicht das was ich mir w?nsche.
    Die Problematik "Lichtmaschine, Regler und Batterie ist auch eine ziemlich kostspielige Geschichte ( zumindest f?r mich), deshalb versuche ich zumindest bei den einfachen Dingen auf den Grund zu gehen.
    Letztendlich auch aus diesem Grunde bin ich f?r jeden Hinweis dankbar und nehme diese gern an.
    Wenn es zu schwierig wird, dann sofort ab zum "Hondadoktor".
    Unterwegs liegen bleiben, ich w?nsche es keinen.

    Danke und Gr??e
    Claus

  10. #10
    Foren Gott
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    3.071
    Motorrad CBF
    Keines
    Zitat Zitat von wolf13 Beitrag anzeigen

    Mit ungesundem halbwissen und mutma?ungen kommt man doch hier und in allen anderen einzelf?llen, welche ihre eigenheiten haben, nicht wirklich weiter-auch mit professor manfredk´s tipps nicht!!

    gru?
    Wolf
    Naja Ladesystem sind recht einfache, ?bersichtliche Systeme.... ich brauche f?r die Pr?fung so etwa 2 - 3 Minuten plus die Zeit um an den Regler zu kommen.

    NAch dem Messprotokoll haben speziell VFR Fahrer ihre System gepr?ft, da sie um einiges anf?lliger sind als das System der CBF....

    Und wenn es da so um die 50 Leute geschafft haben, damit den Übelt?ter dingfest zu machen,... sollte es auch bei der CBF m?glich sein.

    Das Wissen um den Umgang mit dem Multimeter - das muss allerdings vorhanden sein. Und wer damit umgehen kann... der kann auch die Tabelle abarbeiten.

    Er wird nicht zu 100% alle Fehler entdecken.... aber doch zu 99%

  11. #11
    Doppel-As Avatar von Ralf
    Registriert seit
    30.04.2006
    Ort
    Willich-Neersen
    Alter
    64
    Beiträge
    130
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2007)
    Farbe
    Quasar Silver Metallic
    Lieblingsmotorrad
    Honda RC30
    Zubehör
    Hinterradabdeckung, Scott-Oiler NAVI Medion PNA470
    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen

    NAch dem Messprotokoll haben speziell VFR Fahrer ihre System gepr?ft, da sie um einiges anf?lliger sind als das System der CBF....

    Und wenn es da so um die 50 Leute geschafft haben, damit den Übelt?ter dingfest zu machen,... sollte es auch bei der CBF m?glich sein.
    Bei der VFR sterben die Regler meistens den Hitzetod. Deshalb verlegen die meisten VFR-Eigner den Regler in einen Bereich, wo der Regler vom Fahrtwind gek?hlt wird. Es gibt daf?r sogar spezielle K?hlk?rper.

    Hat jemand Erfahrungen, welche Temperaturen die Regler in unserer CBF im Betrieb erleiden m?ssen?

    Wo finde ich den Regler? Ich werde dann versuchen, mit einem Datenlogger mit Thermoelement ein Temperaturprofil zu erstellen. Mal sehen, wie warm das Ding wird.

    Gru?
    Ralf

  12. #12
    wolf13
    Gast
    Tach zusammen,
    ich verga?zu erw?hnen, das das problem an meines kumpels Firblade nur zeitweise auftritt. Mittlerweile ist alles neu, Lima, Regler, Batterie. L?uft alles eine woche prima, dann w?hrend der fahrt stromausfall/batterie leer, feierabend. NAchmessen zuhause alles prima, am n?chsten tag, keine ladespannung an der batterie - tolle sache was?
    Hier denke ich, kann ein erfahrener Hondatechniker eine evtl. bekannte schwachstelle im kabelbaum nennen. Der Laie sucht sich dumm und dusselisch bei so einem scheissfehler (sorry!)
    Das einfache nachmessen an 3 messstellen ist kindergeburtstag (grundverst?ndnis ?ber strom und spannung vorausgesetzt) und eine entsprechende anleitung sicher nicht ganz sinnfrei.
    ciao
    wolf

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lima-regler
    Von Kicker im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 15:20
  2. Batterie überprüfen, funktioniert Regler
    Von Futura im Forum CBF 1000
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 20:42
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 14:29
  4. lichtmaschine
    Von die keule im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 17:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •