Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 27

Thema: SC58 startet seit kurzem nur noch mit Dreh am Gasgriff

  1. #13
    Routinier Avatar von Panadist
    Registriert seit
    11.08.2015
    Ort
    Rureifel
    Alter
    62
    Beiträge
    275
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Keine Angabe
    Zubehör
    LSL XB3, LSL Klemmböcke, Gilles Shiftholder, Scottoiler, K&N, manchmal das Travelpaket
    Die ja wohl auch in der Serie eingebaut ist.
    Zumindest bei meinen bisherigen Hondas und hielten ohne Pflege, nie ausgebaut, 10 Jahre
    habe sie dann vorsorglich erneuert.
    Meist vor den Urlaubsfahrten

  2. #14
    Foren Gott
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    3.074
    Motorrad CBF
    Keines
    Zur Lebensdauer einer Batterie gibt es keine verlässlichen Daten, zu individuell sind die Betriebsbedingungen.
    YUASA ist oft gut, aber es gibt auch Fakes auf dem Markt, es gibt auch überlagerte Exemplare, es gibt fehlerhafte Inbetriebnahme....

    Testsieger in der MOTORRAD wurden Intact-Batterien, ob alle Exemplare so gut sind wie das Testexemplar bleibt abzuwarten.

  3. #15
    Foren Gott
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    NRW
    Alter
    64
    Beiträge
    2.325
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    XBR 500 Gespann EML Vollumbau, VTR 1000 F, CB 1300 , VFR 750 (RC 36 II) und etwas "Altmaterial"
    Lieblingsmotorrad
    Ducati SS 750
    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Ich weiß nur, dass die Ladekennlinie des Generators nicht stimmt und damit die Gesamtlebensdauer einer LI nicht nennenswert über dem einer guten "normalen" liegt.

    Warum auch nur einen Euro mehr ausgeben als notwendig?
    Ich hatte nach Einbau der LiFePo4 in meine VTR 1000 die Spannungen in unterschiedlichen Drehzahlbereichenn gemessen. Sogar mit Spannungsmessgerät im Tankrucksack während der Fahrt.
    Das passte alles ganz gut zu dem was dem Akku zuträglich ist.
    Die LiFePo4 war sogar günstiger als die passende Yuasa konventioneller Bauart.
    In die Li ist zudem ein Balancer verbaut, der auch für ausgeglichene Verhältnisse zwischen den vier Zellen der Batterie sorgt.

    Und ganz nebenbei: man hört von etlichen Eignern, dass viele Bleibatterien oft nicht länger als vier Jahre halten.
    Ich warte es mal ab was mit dem Li Akku über die Zeit passiert.

  4. #16
    Foren Gott
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    3.074
    Motorrad CBF
    Keines
    Deine LI reagieren bei Ladeschlussspannungen über 14,4 V sehr allergisch und auch Bulk mit über 13,8 V mögen sie nicht, ohne mit Lebensdauerverlust zu reagieren.

  5. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2016
    Ort
    Schweiz - St. Gallen
    Alter
    36
    Beiträge
    30
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Zitat Zitat von Jürgen Klammer Beitrag anzeigen
    Lade die Batterie einmal an einem geeigneten Ladegerät vollständig auf.
    Danach lass sie abgeklemmt mindestens zwei Stunden stehen und mess dann die Ruhespannung.
    Wenn die unter 12,6 Volt runter geht steht das Ende der Batterie bevor.
    Also...
    Vollständig geladen, danach alles abgeklemmt:
    Spannung nach 3h: 12,98V
    Spannung nach 16h: 12,91V

    Batterie tauschen oder start-probleme woanders suchen? z.b. Zündkerzen

    Vielen Dank!


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  6. #18
    Foren Gott
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    3.074
    Motorrad CBF
    Keines
    Es spricht vieles dafür dass Batterie i.O. ist

    Einbauen und starten - Während des Starts die Batteriespannung messen, darf nicht unter 10,5V fallen

  7. #19
    Foren As Avatar von Rheinweiss
    Registriert seit
    02.04.2016
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    81
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Zitat Zitat von C707171 Beitrag anzeigen
    Also...
    Vollständig geladen, danach alles abgeklemmt:
    Spannung nach 3h: 12,98V
    Spannung nach 16h: 12,91V

    Batterie tauschen oder start-probleme woanders suchen? z.b. Zündkerzen

    Vielen Dank!


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    Deine Batterie braucht ja einen Waffenschein!
    Ich würde unbedingt den Kerzen und dem Lufi an den Kragen gehen! Nach 35tkm sowieso.
    Ob Irridium oder nicht, würde ich davon abhängig machen wie leicht der Wechsel von der Hand geht. Bei meiner ist das eine irre OP - folglich sind Irridium drin.

    Gruß Rheinweiss

  8. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2016
    Ort
    Schweiz - St. Gallen
    Alter
    36
    Beiträge
    30
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Hallo Manfred

    Vielen Dank!
    Ja ist tatsächlich so. eingebaut, gestartet und batterie geht nie unter 10,5V. Kurz nach dem start hat sie 13,1 V


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. #21
    Foren Gott
    Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    3.074
    Motorrad CBF
    Keines
    Dann würde ich an deiner Stelle die Zündkerzen tauschen (Iridium!) und dem Luftfilter mal eine Sichtkontrolle und ggfs. Austausch gönnen (turnusmäßig ohnehin bei 36000 km fällig)

  10. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2016
    Ort
    Schweiz - St. Gallen
    Alter
    36
    Beiträge
    30
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2010)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Werde ich machen! Luftfilter liegt eh schon einer parat zum tauschen. zündkerzen werden bestellt.

    Hey nochmals vielen Dank euch
    Geniesst das wochenende


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  11. #23
    Foren Gott
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    NRW
    Alter
    64
    Beiträge
    2.325
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    XBR 500 Gespann EML Vollumbau, VTR 1000 F, CB 1300 , VFR 750 (RC 36 II) und etwas "Altmaterial"
    Lieblingsmotorrad
    Ducati SS 750
    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Deine LI reagieren bei Ladeschlussspannungen über 14,4 V sehr allergisch und auch Bulk mit über 13,8 V mögen sie nicht, ohne mit Lebensdauerverlust zu reagieren.
    Hi Manfred, ich hatte nach Einbau der LiFePo4 in die VTR die Ladespannung am Akku ja ausführlich gemessen. Zunächst im Standgas, dann aber auch, mit an der Batterie fest angeklemmtem Multimeter im Tankrucksack, auf einer längeren Fahrt. Das, damit ich die Höhe der Ladespannung bei höherer Drehzahl, wie auch nach Erreichen der Vollladung des Akkus erfassen kann.
    Die dabei gemessenen Spannungen lagen alle im unkritischen Bereich seitens der maximal verträglichen Ladespannung für diesen Akkutyp.
    Wie schon geschrieben, ich warte einfach mal ab wie sich der Akku so macht auf die Zeit gesehen.
    Einige meiner Motorradfreunde fahren die LiFePo4 schon etwas länger. Wie ich alles Vielfahrer, die auch ordentlich Kilometer machen.
    Probleme gab es mit der Bauart LiFePo4 bislang nicht.
    Allerdings wohl mit einem älteren Li- Akku.
    Die waren ja auch noch höchst gefährlich wenn eine Zelle hoch ging.
    Das ist ja bei den LiFePo4 nicht mehr so.
    Ich sage aber ausdrücklich: ich will niemanden zu diesem Akkuryp über reden.
    Da muss jeder selbst machen was er für richtig hält.
    Für mich entscheidend war bei der VTR mit ihren großen Einzelhubräumen: der Motor springt mit der LiFePo4 deutlich schneller an. Klar, bei der etwas besseren Spannungslage des Akkus gegenüber der Bleibatterie unter Last.
    Und wenn es bei meiner Karre nicht auf Dauer funktioniert denke ich mir: Versuch macht kluch.......!

  12. #24
    Foren As Avatar von Rheinweiss
    Registriert seit
    02.04.2016
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    81
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Zitat Zitat von Jürgen Klammer Beitrag anzeigen
    ...
    Für mich entscheidend war bei der VTR mit ihren großen Einzelhubräumen: der Motor springt mit der LiFePo4 deutlich schneller an. Klar, bei der etwas besseren Spannungslage des Akkus gegenüber der Bleibatterie unter Last.
    Ich kenne die LiPo (nicht LiFePo) noch aus dem Modellbau: Extrem hochstromfähig, in kürzester Zeit aufgeladen, federleicht, kaum Selbstentladung.
    Sie müssen aber balanciert werden. (Jede Zelle muss ihre individuelle Ladeabschaltung bekommen) Mit Überladung habe ich keine Erfahrung --> das machten die entsprechenden Lader zuverlässig. Mit Tiefentladung schon: Unter 3V/Zelle droht der Frühtod. Ich vermute, es ist bei den KfZ-LiPo's (LiFePo) ähnlich. Dann müssen die Balancierung und der Tiefentladeschutz für einen Einsatz im KfZ in den LiPo integriert werden. Ich denke, mit der Qualität dieser integrierten Schaltung steht und fällt die Lebensdauer der LiPo's als KfZ-Batterie. Die Zellen an sich werden wohl gleich sein. (So viele Hersteller wird's nicht geben.)
    Aber: Solange es ein normaler PB-Akku auch macht und der nur einen Bruchteil kostet, ist das für mich noch Freakware.

    Gruß Rheinweiss

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SC58 startet nicht
    Von ralu1988 im Forum Allgemeines / Sonstiges
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.07.2016, 13:29
  2. Gasgriff demontieren
    Von Bill-1302 im Forum CBF 1000
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.11.2014, 21:22
  3. Seit wann seit ihr nicht mehr gefahren?
    Von Leon2603 im Forum Small Talk
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 17:50
  4. Dreh(momente)
    Von Holli200 im Forum Small Talk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 19:08
  5. Gasgriff
    Von mototr68 im Forum CBF 1000
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 16:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •