Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 37 bis 48 von 52

Thema: Schaltung hakt und "knorpelt"

  1. #37
    Routinier Avatar von Panadist
    Registriert seit
    11.08.2015
    Ort
    Rureifel
    Alter
    62
    Beiträge
    311
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Keine Angabe
    Zubehör
    LSL XB3, LSL Klemmböcke, Gilles Shiftholder, Scottoiler, öfters das Travelpaket
    Hab ich dran, von Gilles und das beträchtliche Spiel im Gestängeverlauf hab ich zusätzlich durch Passscheiben am Schalt - und Umlenkhebel weit gehend elemeniert. Jetzt schlabbert es kaum noch.
    Mein nächster Schritt wird aber sein, den Umlenkhebel zu entfernen und ähnlich wie bei der SC64 die Schaltung direkt anzusteuern.

    Gruß Adi

  2. #38
    Doppel-As Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.07.2016
    Ort
    Hodenhagen
    Alter
    43
    Beiträge
    106
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2010)
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Zubehör
    MRA Scheibe rauchgrau getönt; V-Trec Kupplungs- und Bremshebel; Gipro Ganganzeige; Griffe und Endstücke von Puig; Sturzpads von Puig; Hinterradabdeckung von Puig; Kühlerabdeckung in schwarz; Edelstahl Applikationen; geänderte Sitzbank usw..
    Zitat Zitat von VT_Michel Beitrag anzeigen
    So gaaaanz leicht hat meine das aber auch, vom 1. in den 2.

    Nur mal so nebenbei.
    Was haltet Ihr eigentlich von so einer Schalthebelverstärkung ?

    Bei unseren beiden CBF's (600+1000) hat die Welle schon so 1-2 zehntel Spiel.
    Hat das mal jemand verbaut ? Bringt das wirklich was ?

    Damit hatte ich auch schon überlegt, gibt es aber meines Wissens nach nicht für die SC64. Ich müsste jetzt erstmal gucken gehen, aber ich glaube da ist keine Möglichkeit zum festschrauben


    Ich möchte auch gerne mal meine Erfahrung mit der Schaltung mitteilen, vielleicht hilft es dem ein oder anderen.
    Ich habe auch die V-Trec-Hebel dran und mir gefällt es vom Kuppeln her besser. Die Kraft die man dafür braucht ist sicherlich die selbe, nur der Winkel ist anders. Ich ziehe meist mit 2 Fingern genau in dem Bogen und daher sind die mir bei weitem angenehmer als die originalen.
    Ich habe festgestellt, dass ich gelegentlich mit dem Fuß schneller bin als mit der Hand. Das bedeutet, ich versuche schon zu schalten bevor ich gekuppelt habe .
    Eskommt, wie gesagt, mal vor und ist eigentlich eher eine Ausnahme. Aber dabei merkt man einen großen Widerstand und besinnt sich sofort drauf richtig zu arbeiten

    Und siehe da , die Gänge gehen ganz leicht. Die letzten Tage habe ich mal genauer drauf geachtet, wenn man dem Getriebe eine zehntel Sekunde Zeit gibt, gehen die bei mir recht leicht rein.

    Ich sage ja nicht, dass der ein oder ander nicht vernünftig schaltet, ich meine nur , dass man dabei vielleicht ein Ticken zu flott ist.
    Es ist ja auch kein Super-Sportler, sondern eher ein Touring-Motorrad

    Obwohl sich ein technischer Defekt so mal eben auch nicht ausschließen lässt.


    Nur so ein Gedanke.
    Geändert von Frank (05.06.2017 um 10:11 Uhr)
    Viele grüße Frank

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  3. #39
    Grünschnabel Avatar von Afterburner
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    Köln
    Alter
    55
    Beiträge
    5
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2012)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Keine CBF
    CBF 1000F (2012)
    Zubehör
    Leovince, Reifendruck-Anzeige, Griffheizung.
    Hallo!

    Ich möchte auch mal kurz mein bestes kund tun.
    Also, das mit dem Schalten habe ich bei meiner Dicken auch. Aber auch nicht immer!
    Z.B. wenn ich an der Ampel stehe (Leerlauf-Drehzahl) und kurz vor bzw. bei Grün den Gang einlege, kracht das manchmal, wie bei ner Dicken BMW mit trocken Kupplung. Dann aber auch mal nicht!
    Auch habe ich das krachen (und das meine ich wirklich (ist keine Einbildung - viele Passanten schauen oft erschrocken rüber -)), wenn ich vom 1. in den 2. schalte! Aber auch nicht immer! Man kann so sagen, es hält sich 50:50. Es ist aber nur in diesen Situationen! Auch habe ich - wenn es meist kracht - diesen starken Gegendruck im Fuß, sodaß ich stärker den Fuß mittlerweile in diesen Gängen hochziehe. Manchmal "springt" der Gang wieder zurück, oder in den Leerlauf.
    Dies alles bezieht sich auf Drehzahlen im Bereich von 850 bis 2500 Umdrehungen. Darüber ist alles "ruhig"!

    Bei freundlichen war ich auch deswegen. Die meinten ebenso, ich wäre zu Blöd bzw. gaben an, das ja "das Getriebe nicht synchronisiert wäre, und das wäre somit Normal!" Und, "das mit dem langen Schaltgestänge wäre eigentlich schlecht konstruiert!" Die Argumente wegen Öl, Kupplungshebel und so weiter habe ich auch gehört. Und das bei jeder Inspektion. Habe dieses Syndrom in die Datenbank des Händlers/Hersteller eintragen lassen.

    Habe schon mehrere Hondas und ne Kawa gefahren. Aber nur bei dieser ist das so sehr auffällig.

    Ich muss auch damit Leben. Bin aber mal gespannt, wann mir Mal das Getriebe auseinander fliegt! Ihr glaubt gar nicht, wie das manchmal Kracht!!

    Garantie ist mittlerweile durch (fast 5 Jahre).

    Ist vielleicht eine "Kinderkrankheit". Ansonsten ist die Dicke eine perfekte Maschine für mich! 107 PS bei 5,2 Liter im Schnitt (Stadt/Landstraße).

    Gruß
    Bis Bald

    [/URL]

  4. #40
    Foren Gott
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    NRW
    Alter
    64
    Beiträge
    2.424
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Keine Angabe
    Keine CBF
    XBR 500 Gespann EML Vollumbau, VTR 1000 F, CB 1300 , VFR 750 (RC 36 II) und etwas "Altmaterial"
    Lieblingsmotorrad
    Ducati SS 750
    @... Zitiere:: bezieht sich auf Drehzahlen zwischen 850 - 2500 1/min.
    Die Standgasdrehzahl der CBF liegt, durch die Einspritzung bedingt, zwischen 1000 und 1100 1/min!!!!
    Würgst du deinen Motor vor dem runter schalten so weit (850 1/min) runter?????
    Auch für 2500 1/min gilt: wenn der Motor warm ist, sollte man durchaus erst bei höheren Drehzahlen rauf schalten.
    Hast du mal überlegt, dass bei 850 1/min der Öldruck möglicherweise recht stark absinken kann?
    Das ist bei einem gleitgelagerten Motor nicht so dolle!
    Den Kolben und den Pleuellagern tust du auch keinen Gefallen wenn du bei zu niedriger Drehzahl hoch schaltest und dann "die Brause" aufdrehst!

    Ich kann nur noch mal wiederholen: bei einer CBF würde ich unterhalb 3000 1/min nicht hoch schalten und dann den Hahn aufreißen.
    Wenn das Getriebe schwer schaltet, dies eventuell gepaart mit Schaltgeräuschen in den Gängen oberhalb Gangstufe 1, eventuell das nächste Mal ein anderes Öl probieren.
    Wie schon erwähnt beispielsweise das Motul 7100.
    Wenn das Getriebe relativ schwer zu schalten ist, eventuell mal nach jedem Schaltvorgang mit der Fußspitze leicht auf den Schalthebel drücken, ohne Kraft!
    Auch das kann manchmal helfen.
    Ansonsten: Motorrad Getriebe sind nun mal bauartbedingt nicht ganz so butterweich zu schalten wie PKW Getriebe.

    Im angepassten Drehzahlbereich geschaltet hatte ich noch mit keinem Motorradgetriebe Probleme.
    Meine Mopeten werden allerdings, nicht übertrieben, aber "artgerecht" bewegt.
    Das heißt: mal ins Motor Datenblatt schauen um sich zu informieren, ab welcher Drehzahl der Motor aus dem Tiefschlaf erwacht.
    Das heißt nicht heizen, aber auch den Motor auch nicht im Drehzahlkeller würgen.

  5. #41
    Routinier Avatar von ducthomas
    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    Unkel/ Rh.
    Alter
    65
    Beiträge
    255
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2012)
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Lieblingsmotorrad
    hab' ich !

    Viele Tausend km später.....

    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Die von dir beschriebenen möglichen Ursachen würden dann aber nur 2 Gänge betreffen
    So ist es.
    Betrifft eigentlich nur 4 - 5 und 5 - 6.
    Man gewöhnt sich dran..... (wie an eine glühende Ofenplatte, wenn man lange genug drauf sitzt ).

    Man sieht sich am WE beim Treffen !

    Gruß Thomas

  6. #42
    Grünschnabel Avatar von Afterburner
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    Köln
    Alter
    55
    Beiträge
    5
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2012)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Keine CBF
    CBF 1000F (2012)
    Zubehör
    Leovince, Reifendruck-Anzeige, Griffheizung.

    Icon24

    @Jürgen K.

    Sorry für die späte Antwort. Hatte keine Zeit hier rein zu blicken... Und dann kam der Moped- und dann Familien - Urlaub.

    Also, du hattest Recht! Meine Dicke dreht so um die 1100/1200 Umdrehungen im Leerlauf! Hatte wohl die Autodrehzahl in Erinnerung...

    Aber der Rest meiner Beschreibung stimmt. Und ich habe auch das Mutul 7100 drinnen bzw. erst vor der Alpen-Moped-Tour erneuert. Ich kann dieses Gertriebe-Krachen aber nicht rekonstuieren. Mal schaltet sie Butter-Butter weich, und mal kracht sie. Selbst, wenn ich bei ca. 4/5000 Umdr. die Kupplung ziehe, ca. 2 oder 3 oder 4 Sekunden später erst schalte kracht es mal, und mal nicht. Aber immer nur im Stand, und/oder vom ersten in den zweiten Gang.

    Das hat mit dem ent- einkuppeln wohl nichts zu tun. Und bei 15.000 km mit überwiegend Gebirge (Eifel, Österreich- Schweiz- Frankreich - Alpen) ist sie wohl auch Gertriebetechnisch eingefahren.

    Ich hoffe nur, das das Getriebe die nächsten 15 Jahre hält.

    Gruß
    Bis Bald

    [/URL]

  7. #43
    Foren Gott
    Avatar von ZAMsChannel
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Maintal, Hessen
    Alter
    58
    Beiträge
    3.583
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Keine CBF
    2 x CB1300 & MT-01 & noch 2 CBF1000
    Lieblingsmotorrad
    Abwechslung
    Zubehör
    Ab und zu ein Weibchen im Rücken :)
    Zitat Zitat von Afterburner Beitrag anzeigen
    Selbst, wenn ich bei ca. 4/5000 Umdr. die Kupplung ziehe, ca. 2 oder 3 oder 4 Sekunden später erst schalte kracht es mal, und mal nicht.
    Das ist klar, das müßte immer krachen!
    Wenn Du die Kupplung ziehst, jault entweder der Motor hoch, oder wenn Du gleichzeitig Gas wegnimmst, geht er auf Leerlaufdrehzahl runter. Beides endet in absolut unangepasster Drehzahl, deshalb sollte das hochschalten so schnell wie möglich passieren. Die Drehzahlunterschiede benachbarter Gänge sind relativ gering und durch zügiges schalten bleiben sie es auch. Beim runterschalten ist ein kleiner Gasstoß angebracht, um die Motordrehzahl an das zu erwartende höhere Niveau im Vorfeld anzupassen, dann ist auch dieser Schaltvorgang in der Regel ruch- und geräuschfrei.
    Gruß, Martin

    Meine Filme auf YouTube: ZAMsChannel

    http://www.ZAMsChannel.de
    Info[ät]ZAMsChannel.de

  8. #44
    Jungspund Avatar von Lion56
    Registriert seit
    08.02.2017
    Ort
    Kreis Neuss
    Alter
    61
    Beiträge
    11
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2008)
    Farbe
    Pearl Siena Red

    Die obere Hälfte des Motorrads

    Ich empfehle die Seiten 180 ff "Vom rechten Schalten und Walten" aus dem Buch von Bernt Spiegel "Die obere Hälfte des Motorrads" Mir empfehle ich, häufiger auch mal selbst die Hinweise zu beachten. :)

    Bei belastetem Antriebsstrang (Möppi nicht im Schiebebetrieb) Schalthebel leicht vorbelasten und zeitgleich mit dem Auskuppeln kurz Gas weg nehmen und wieder einkuppeln ... geht eigentlich sogar ohne kuppeln sowohl beim Hoch- als auch beim Runterschalten nur durch kurzes Gaswegnehmen. Ich nehm allerdings doch fast immer die Kupplung dazu und manchmal vergesse ich das auch mit dem Gas.
    Ansonsten empfiehlt Bernt Spiegel gerade beim Einlegen des ersten Gangs im Stand: Auskuppeln und so gut wie gleichzeitig den Gang einlegen und dann den Schalthebel noch einen Augenblick festhalten, bis wieder eingekuppelt ist. Aber das stand ja quasi auch schon ein paar Posts über diesem.
    Man wird so schnell alt und so langsam weise.

  9. #45
    Routinier Avatar von ducthomas
    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    Unkel/ Rh.
    Alter
    65
    Beiträge
    255
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2012)
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Lieblingsmotorrad
    hab' ich !
    Jetzt muß ich mich hier doch nochmal einklinken:

    SchaltGERÄUSCHE hatte ich nie; gelegentliches lautes Einlegen des 1. Ganges wurde mir als normal beschrieben.

    Mir ging es ausschließlich um das im Schaltfuß spürbare Hakeln beim Wechsel 4 -5 und 5 -6.

    Das flutscht eben nicht, sondern hat so etwas wie einen zweiten Widerstand zu überwinden.

    Nach Martins außerordentlich interessantem Getriebe-Video ist meine (laienhafte) Vermutung:

    Die Schaltgabel bewegt sich nicht widerstandsfrei auf ihrer Welle. (Wo auch immer der "Widerstand" herrührt)

    Gruß Thomas

  10. #46
    Grünschnabel Avatar von Afterburner
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    Köln
    Alter
    55
    Beiträge
    5
    Motorrad CBF
    CBF 1000F (2012)
    Farbe
    Pearl Siena Red
    Keine CBF
    CBF 1000F (2012)
    Zubehör
    Leovince, Reifendruck-Anzeige, Griffheizung.
    Leute, seid mir nicht bös, ihr meint es ja nur gut.

    Ich fahre seit rund 40 Jahren Moped (Mofa bzw. Mokick mit eingeschlossen) und habe schon mindestens 10 verschiedene Maschinen von 200 bis 1000 ccm gefahren (Locker mehr als 200.000 km).

    Aber bei keiner Maschine ist das Getriebe-Krachen so extrem wie bei meiner derzeitigen CBF. Ich würde mich bestimmt nicht deswegen hier melden, wenn es nicht so extrem ist.

    Was mich dabei besonders ärgert ist die Tatsache, das der freundliche Händler, das bei jeder Inspektion (jedes Jahr) mit dem Kommentar ab tut: "Mhm, ich da auch nichts machen. Ist halt so! Sie sind der erste, der sowas sagt. Es stimmt, es kracht, aber es macht nichts."

    Zu dem Syndrom was ducthomas beschreibt, habe ich ja noch garnichts geschrieben. Mir macht aber Sorgen, das sich bei mir auch so langsam ein Getriebeschaden wie bei avalanche sich einstellt (siehe Bild-Kopie aus dem Treat:Getriebeschaden bei 32'000 km (5 Jahre alt)!).



    Glaubt mir, ich Frage bzw. melde mich nicht umsonst!

    Nun ist bei meiner Kiste die Garantie mittlerweile ausgelaufen (hatte eine auf vier Jahre).

    Honda ist meine Favorisierte Marke in Sachen Moped.

    In diesen Sinne wünsche ich allen ein schönes Wochenende!

    Gruß
    Bis Bald

    [/URL]

  11. #47
    Foren Gott
    Avatar von ZAMsChannel
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Maintal, Hessen
    Alter
    58
    Beiträge
    3.583
    Motorrad CBF
    Keine CBF 1000
    Farbe
    Interstellar Black Metallic
    Keine CBF
    2 x CB1300 & MT-01 & noch 2 CBF1000
    Lieblingsmotorrad
    Abwechslung
    Zubehör
    Ab und zu ein Weibchen im Rücken :)
    Tja....
    Wenn Euch das "Getier" den Fahrspatz verhagelt, müßt Ihr entweder nachschauen oder nachschauen lassen, ob es defekt ist oder auf dem Weg dahin. Mehr als einen Messschieber (im Volksmund "Schieblehre") und etwas Fingerspitzengefühl braucht es eigentlich nicht, um die wichtigsten Maße der Getriebebauteile zu verifizieren. In den Wintermonaten sind manche Werkstätten froh um so einen kleinen Job bevor sie Däumchen drehen, ich kenne das von "meinem Meister". Redet mit den Leuten, gibt vielleicht ein Sonderangebot.

    Ansonsten ist es gerade bei der CBF1000(F) besonders einfach, das Getriebe mal auszubauen, genau genommen muss man nicht mal das Öl ablassen, es sei denn, es fällt einem was runter.
    Manche Werkstätten wissen das aber nicht und setzen für "mal nach dem Getriebe schauen" die übliche 2-tägige Motor-OP voraus, die dann fast den Restwert des Fahrzeugs übersteigt.
    Dabei ist ein Getriebeausbau bei der CBF1000 nicht viel mehr als wie ein Lima-Wechsel und den macht inzwischen auch fast jeder selbst.
    Gruß, Martin

    Meine Filme auf YouTube: ZAMsChannel

    http://www.ZAMsChannel.de
    Info[ät]ZAMsChannel.de

  12. #48
    Routinier Avatar von Panadist
    Registriert seit
    11.08.2015
    Ort
    Rureifel
    Alter
    62
    Beiträge
    311
    Motorrad CBF
    CBF 1000 (2006)
    Farbe
    Keine Angabe
    Zubehör
    LSL XB3, LSL Klemmböcke, Gilles Shiftholder, Scottoiler, öfters das Travelpaket
    Zitat Zitat von ZAMsChannel Beitrag anzeigen
    ......................

    Ansonsten ist es gerade bei der CBF1000(F) besonders einfach, das Getriebe mal auszubauen, genau genommen muss man nicht mal das Öl ablassen, .................
    ja ist eigentlich ganz einfach, bis auf die Tatsache das die Kupplung runter muss und dafür sollte dann aber ein vernünftiges Werkzeug zur Verfügung stehen, sonst hat man sich schnell den Kupplungs-Korb versaut.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 06.03.2017, 16:57
  2. Rursee Runde für "alte Säcke" und "jüngere Jutebeutel"
    Von Friedhofsblonder im Forum Treffen und Ausfahrten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2015, 22:06
  3. Alles Gute zum Geburtstag an "MacReiner" und "Glückauf" !
    Von franky62 im Forum Grußbotschaften
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2014, 11:37
  4. """""Anmeldung"""" / Tourchen Sonntag, 08.07.
    Von frogger im Forum Rhein-Main Stammtisch
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 19:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •